Heimsieg über den MTV Vorsfelde

Dank einer überragenden Caro im Tor konnten wir am Samstag den zweiten Sieg in Folge einfahren und uns nun mehr ein Platz im Mittelfeld der Tabelle (6. Platz) sichern.

Zu Anfang der Partie hatten wir zunächst Probleme in der Abwehr. Wir bekamen besonders Vorsfeldes Angelika Wasowicz
überhaupt nicht in den Griff und bekamen zu viele einfache Tore. Unser Trainergespann reagierte sofort und stelle auf eine 6:0 Abwehrformation um. Mit Dana auf der rechten Deckungsseite hatte es Wasowicz nun nicht mehr so leicht.
Zudem blühte Caro im Tor nun richtig auf und entschärfte einige (eigentlich sichere) Tore von Vorsfelde.

Auf der anderen Seite hatte Vorsfelde arge Probleme mit einer gut aufgelegte Nele Gebhardt. Nach einer Viertelstunde konnte Nele bereits sieben Tore verzeichnen und war, neben Caro im Tor, maßgebend für den Vorsprung den wir uns bis dahin erarbeiten konnten (10:5). Diesen Vorsprung konnten wir bis zur Pause sogar noch weiter ausbauen (14:8).

Die Führung wollten wir uns nicht mehr aus der Hand nehmen lassen und spielten zunächst weiter gut auf. Caro lief zu Hochformen auf und MTV Vorsfelde hatte immer mehr Probleme den Ball im Tor unterzubringen.
Mit einem 5:0 Lauf unsererseits erhöhten wir auf 19:10 (40. Minute) und der Sieg schien bereits sicher.

Gerade in der Schlussphase fehlte uns allerdings im Angriff ein richtiges Konzept. Zu viele ungenutzte Chancen ließen Vorsfelde nochmals hoffen, als sie in der 54. Minute auf 25:21 verkürzen konnten. Inn dieser Phase war es abermals Caros Verdienst, dass wir den Sieg doch noch sicher einfahren konnten.

Am Ende gewinnen wir verdient mit 27:22 gegen den MTV Vorsfelde.

Am nächsten Sonntag heißt es wieder Derbytime. Zu ungewohnter Spielzeit (12 Uhr) bestreiten wir erneut ein Heimspiel. Diesmal zu Gast ist die HSG Plesse-Hardenberg II.