Kein Mittel gegen Tabellenführer Worbis (3. Herren)

Leider fehlte ein Mittel, am heutigen Sonntag um 17.00 Uhr, um den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Worbis/Leinefelde zwei Negativpunkte beizubringen.

Der NHC begann allerdings gut. MIt einer offensiven Manndeckung überraschte man Anfangs die Gäste aus dem Eichsfeld. Vorne überzeugte besonders Michael Stellmann, der nicht nur Regie führte, sondern mit insgesamt 10 Treffern auch zum Topscorer Northeims avancierte. In dieser Phase wurden die Angriffe klug durchgespielt und über den freien Kreisläufer oder Außen abgeschlossen. So führte man nach 7 Minuten mit 7:3. Kurzfristig lag die Sensation in der Luft. Die Sportskameraden aus Worbis – Kompliment an dieser Stelle für die stets unaufgeregte Gangart – spielten ihren Stiefel konstant weiter, wohingegen sich dann doch wieder die ein und anderen Fehler beim NHC einschlichen. Worbis kam wieder und ging schließlich in der 17. Minute erstmals mit 10:11 in Führung. Diese bauten sie zur Halbzeit auf 14:18 aus.

In der zweiten Halbzeit konnte man Anfangs noch einmal auf 16:18 verkürzen, doch dann rollte der Worbis-Express wieder, kam zu leichten Toren und setzte sich dann mehr und mehr ab. Der NHC gab nie auf, konnte aber keine Kräfte für eine Aufholjagd mobilisieren.

Endstand: 24:33.

Tja, Worbis war einfach zu konstant und zeigte keine Schwächen. Northeim konnte anfangs überzeugen, ließ aber immer wieder nach und konnte dem Tempo und der Entschlossenheit der Eichsfelder nichts mehr entgegensetzen. Hätte man mit der Anfangsformation durchgespielt, wäre vermutlich der Spielstand nicht so deutlich ausgefallen, doch sollen in einer dritten Mannschaft auch alle Spieler zu ihren Spielanteilen kommen. Dadurch leidete leider auch ein wenig der Spielfluss, doch es wäre gegen diesen Gegner – der locker eine Liga höher spielen könnte – am Ende auch nicht anders ausgegangen. Insofern gehts jetzt um Erholung in den nächsten zwei Wochen, um dann wieder in Northeim gegen Plesse auf Punktejagd zu gehen.

Es spielten: L. Koch (TW), M. Stellmann (10 Tore), T. Berninger (4), N. Tessling (3), L. Müller (2), E. Penner (2), C. Funke (2), R. Althans (1), A. Bruns-Micheletti, F. Laabs, J. Biermann, N. Brandt