Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Keine Punkte gegen die zweiten Mannschaften der TV Oyten und TV Hannover-Badenstedt (1. Damen)

Mai 6, 20221.Damen, Allgemein, Damen

Spiel gegen den TV Oyten II

Am Samstag machten wir uns auf den Weg nach Oyten. Mit einer kleinen Truppe (2 Auswechselspieler) und angeschlagenen Spielerinnen bestritten wir dieses Spiel und es war klar, es würde schwer werden, hier Punkte mit nach Hause zu nehmen. Zumal uns klar war, dass die Mädels von der TV Oyten noch eine Rechnung mit uns offen hatten. Das Hinspiel verloren sie, nach einem harten Kampf, knapp mit einem Tor.

So begannen sie das Spiel mit einer harten Abwehr, aber auch wir spielten nicht harmlos und konnten Anfangs super mithalten. So war es bis zur 12. Minute eine ausgeglichene Partie (5:5). Doch dann konnte sich die TV Oyten II absetzen. Wir erspielten uns vorne gute Chancen aber wollten das Tor nicht mehr treffen. Unsere Ballverluste nutzten die Spielerinnen der TV Oyten aus und konterten mit vielen einfachen Toren über die 1. Welle. So setzten sie sich in der 18. Minute auf 11:5 ab. Eine zu lange Phase, in der wir kein Tor warfen und 6 in unserem Netz landeten. Doch uns aufgeben ist nicht so unser Ding. Wir steckten den Kopf also nicht in den Sand und kämpften weiter. Wieder und wieder erspielten wir uns gute Chancen aber ohne Torerfolg. Das Tore werfen sollte einfach nicht klappen. So gingen wir mit 14:9 in die Halbzeit. 5 Tore Rückstand, das kann man schaffen. Mit dieser Einstellung gingen wir in die 2. Halbzeit. Doch so richtig wollte es uns nicht gelingen diesen Rückstand aufzuholen. Es fehlte uns auch einfach die Kraft irgendwann. Die TV Oyten konnte uns über die ganze zweite Halbzeit bei den 5 bis 6 Toren Rückstand halten. Am Ende ging das Spiel dann mit 8 Toren Rückstand (24:16) aus. Und wieder einmal können wir nicht über unsere Abwehr meckern…24 Tore Auswärts zu bekommen ist total okay aber 16 Tore zu werfen reicht halt einfach nicht aus, um ein Spiel zu gewinnen. Man muss auch sagen, dass es sich nicht wie eine 8-Tore Niederlage anfühlte, da wir im Angriff eigentlich geduldig spielten und uns gute Chancen erarbeiteten. Das wollten wir auch mit ins nächste Spiel nehmen, nur das wir diesmal das Tor auch treffen ;).

Für den NHC spielten: F. Post und E. Post im Tor; S. Barnkothe (2), A. Barnkothe (1), M. Barnkothe (4), Lösky (4), Lucenko, Freckmann, Knoke (3), Weitemeier (2/2)

Spiel gegen den TV Hannover-Badenstedt „II“

Am Dienstag ging es auch schon direkt weiter mit dem Spiel gegen die Mädels der TV Hannover-Badenstedt II. Für dieses Spiel hatten wir uns viel vorgenommen und waren super vorbereitet. Am Montag gingen wir nochmal unsere Taktik durch, mit der wir die 3:2:1-Deckung (die bisher immer von Badenstedt gespielt wurde) ins Schwimmen bringen wollten. Außerdem gingen wir nochmal die Abläufe bestimmter Spielerinnen durch…naja lange Rede, kurzer Sinn. Das war für die Katz. Die TV Hannover-Badenstedt stand da mit einer ganz anderen Mannschaft. Sie verstärkten sich mit ein paar Spielerinnen aus dem Drittligakader…und jetzt bitte nicht falsch verstehen. Das ist natürlich vollkommen okay und alles erlaubt. Halt nur ärgerlich für uns. Jetzt konnten wir uns also entscheiden, ob wir uns davon einschüchtern lassen wollen oder jetzt erst Recht zeigen, was wir können und vor allem, dass wir mithalten können. Wir entschieden uns für letzteres.

Der nächste kleine Dämpfer kam dann aber, als das Spiel angepfiffen wurde und die TV Hannover-Badenstedt in einer 6:0-Abwehr stand. Ist ja aber nicht so, dass wir auch Konzepte gegen eine 6:0-Abwehr haben. Wir begannen das Spiel konzentriert und konnten sogar 3:1 (2. Minute) in Führung gehen. Den Vorsprung konnten wir leider nicht halten aber bis zur 23. Minute hielten wir das Spiel ausgeglichen (12:12). Die Spielerinnen der TV Hannover-Badenstedt (II) wechselten viel und kamen mit viel Tempo. Das brachte sie immer wieder in gute Wurfpositionen und so konnten sie mit 14:18 zur Halbzeit mit 4 Toren in Führung gehen.

In die zweite Halbzeit starteten wir eigentlich wieder ganz gut. Bis zur 41. Minute konnten wir das Spiel wieder ausgeglichen halten (18:22) aber es gelang uns nicht den 4-Tore Abstand zu verkürzen. Wir erarbeiteten uns vorne wieder gute Chancen, bekamen dann aber auch immer ein Gegentor. In der 44. Minute konnten die Badenstdterinnen sich das erste Mal auf 6 Tore absetzen (18:24). Doch unser Kampfgeist war jetzt erst so richtig geweckt. So konnten wir den Abstand in der 51. Minute auf 3 Tore verkürzen (24:27), womit die Spielerinnen der TV Hannover-Badenstedt sicher nicht rechneten. In der 57. Minute nahmen wir eine Auszeit und stellten unseren Angriff auf den 7. Feldspieler um. Dies funktionierte auch wirklich gut und wir konnten uns in gute Wurfpositionen bringen…nur wie das dann eben manchmal so ist, wollten wir dann plötzlich das Tor nicht mehr treffen. Am Ende geht das Spiel dann 27:32 für die TV Hannover-Badenstedt II aus. Am Ende können wir stolz auf uns und unsere kämpferische Leistung sein. Das hatte Badenstedt sich sicher einfacher vorgestellt. Wenn wir so einen Angriff gegen andere Mannschaften nochmal auf die Platte bringen, dann holen wir sicher noch ein paar Punkte.

Für den NHC spielten: A. Lüer und E. Post im Tor; S. Barnkothe (2), A. Barnkothe, M. Barnkothe (4), Peters (2), Lösky (1), Lucenko, Freckmann (4), Knoke (5), Strupeit, Weitemeier (9/3)