Knappe Niederlage der 1. Herren gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden

Der NHC musste am Samstag eine knappe 27:31 (16:17) Auswärtsniederlage einstecken. Dabei zeigten die Northeimer aber die gesamte Spielzeit eine sehr ordentliche kämpferische und spielerische Leistung. Ohne den beider Nationalmannschaft weilenden griechischen Nationalspieler Efthymios „Carlos“ Iliopoulos startete der NHC gut in die Partie und konnte mit 3:6 in Führung gehen. Diese hatte bis zum 11:12 Bestand. Danach gelang es Rodgau das Spiel zu drehen und mit einer 17:16 Führung in die Pause zu gehen. Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte dann aber wieder der NHC. Beim 19:19 konnte erstmals wieder ausgeglichen werden und kurz darauf führte man mit 19:21. Aber das Spiel blieb weiterhin eng und die Gastgeber konnten ihrerseits wieder ausgleichen. Bis zum 24:24 konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Dann hatte Rodgau jedoch das nötige Glück auf ihrer Seite und ging mit 28:25 in Führung. Der NHC gab jedoch nicht auf und versuchte alles um noch einmal heran zu kommen. Am Ende reichte es leider nicht zu zwei Punkten. Diese gute Leistung sollte aber Mut und Selbstvertrauen für die künftigen Aufgaben machen.

NHC: Ullrich, Wenderoth; Schlüter 1, Lange 5/2, Seekamp 3, Springer, Hempel 1, Gerstmann 6, Nowak, Stöpler 6/3 (Foto), Wodarz 5.

Am nächsten Wochenende folgt wieder ein Heimspiel. Am 03.11. erwarten wir um 17 Uhr die GSV Eintracht Baunatal zum DERBY in der Schuhwallhalle. Wir raten jedem Zuschauer sich frühzeitig seinen Platz zu sichern da es sicherlich voll werden wird. Zusatz Sitzmöglichkeiten werden vorhanden sein.

Spieltagssponsor ist dann unser Premiumsponsor von der flippo. Es wird drei attraktive Preise, eine Segway-Tour durch den Harz, ein 1. Herren Trikot und einen 1. Herren Handball, zur Verlosung geben. Lose können ab ca. 15 Uhr käuflich für 2€ erworben werden. Weitere Informationen finden Sie HIER.

Bereits um 14 Uhr spielen unsere Oberliga Damen gegen den Tabellenführer von der HSG Heidmark.

Foto: Spieker Fotografie