Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

NHC mit Niederlage in Leipzig (1. Herren)

Feb 1, 20221.Herren, Allgemein, Herren

Erneut bittere Niederlage für den NHC bei der Reserve des Bundesligisten aus Leipzig!
Trotz einer aufopferungsvollen und engagierten Mannschaftsleistung, allen voran der überragende Glenn-Louis Eggert im Tor, musste man sich der Heimmannschaft mit 24:23 (10:14) geschlagen geben.
Vor Beginn der Partie sprach viel dafür, dass sich hier zwei Teams auf Augenhöhe begegnen würden, da sie lediglich wenige Punkte im Kampf um Platz sechs trennte. Dementsprechend motiviert ging der NHC um das Trainerteam Barnkothe / Hansen und Betreuer Nicolas Brandt in das Spiel, traf in den ersten Minuten allerdings auf ebenso engagiert aufspielende Gegner. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich der NHC nach 26 gespielten Minuten mit zwei Toren am Stück, Torschützen Seekamp und Wodarz, auf 11:9 aus Sicht des NHC absetzen konnte. Garant für diesen knappen Vorsprung, welcher zur Halbzeit auf vier Tore ausgebaut werden konnte, war neben einer starken Deckungsarbeit um den Innenblock Hoppe / Schuster vor allem der alles überragende Glenn-Louis Eggert im NHC-Tor, welcher neben Würfen aus dem Rückraum auch freie Würfe der Außenspieler sowie des gegnerischen Kreisläufers parieren konnte. Mit einem 14:10-Vorsprung kam der NHC aus der Kabine.
Der zweite Durchgang startete ausgeglichen, der SC DHFK konnte allerdings schnell auf 16:18 aufholen, sodass sich bereits andeutete, dass den gut 100 Zuschauern in den Schlussminuten ein Handballkrimi bevorstand. Als der NHC nach 48 gespielten Minuten mit 20:21 in Rückstand geriet, nahm das Trainerteam eine Auszeit, nach welcher Jan-Niklas Falkenhain auf 21:21 stellen konnte. Bis fünf Minuten vor Schluss blieb die Partie im Einstand, ehe Franz Häcker mit zwei Toren am Stück den SC DHFK mit 24:22 in Front brachte. In der 59. Minute konnte Christian Stöpler zum 24:23 verkürzen, doch die Leipziger, nun im Angriff, hielten den Ball trotz Zeitspiel bis zum Ende der Partie in ihren Reihen, sodass es dem NHC unmöglich war, mit einem erneuten Angriff auszugleichen.
Enttäuschung und Frust direkt nach Schlusspfiff auf Seiten des NHC konnten auch nicht von der Tatsache, dass die Mannschaft eine gute Leistung zeigte, überflügelt werden.
Trainer Barnkothe konnte im Anschluss an das Spiel lediglich nach vorne schauen, denn die kommenden Spiele entscheiden maßgeblich um den Klassenerhalt, welchen das Team unbedingt erreichen möchte. Der NHC bedankt sich bei den mitgereisten Fans.

Für den NHC spielten: Eggert, Pätz; Pogadl, Meyer 1, Schuster, Lange 1, Seekamp 4, Neufing, Hoppe 4, Sültmann, Bode, Stancic 4 (Foto), Buhinicek 1, Falkenhain 2, Stöpler 4, Wodarz 2.

Es geht weiter. Immer weiter. Ab Morgen gehen die Köpfe wieder hoch und es wird sich intensiv auf das kommende Heimspiel vorbereitet. Gegner ist am Freitag den 04.02. um 20.15 Uhr in der Northeimer Schuhwallhalle der HSV Hannover. Dieses Derby will der NHC unbedingt gewinnen und damit eine Aufholjagd starten. Der Kartenvorverkauf startet am Montag um 19 Uhr – der Link befindet sich HIER.

 

Foto: Spieker Fotografie