Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel in Dormagen (mB1)

Apr 25, 2022Allgemein, Jugend, Männliche B Jugend, Männliche Jugend

Gastgeber TSV Bayer Dormagen um Jan und Maximilian Schmidt wurden letztlich ihrer Favoritenrolle gerecht. Allerdings stemmten sich die NHC-Underdogs, gestützt auf einen entfesselt haltenden Björn Dörflinger (2 Siebenmeter in der Anfangsphase), mit allem gegen die körperliche Übermacht des Nachwuchsleistungszentrum – und das sehr erfolgreich. Dormagen gelang es bis zur Pause nicht, sich abzusetzen, denn die Jungs in Schwarz kämpften verbissen um jeden Zentimeter in der tollen TSV Indoor Arena direkt am Rheinufer. In der Abwehr zeigte sich der NHC gut auf die taktische Marschroute von Coach Peer Pütz eingestellt, allerdings gelang es natürlich nicht immer, die 100 Kg von Ausnahmekreisläufer Jan Schmidt unter Kontrolle zu halten, ihm gelangen 7 Tore.
Zur Halbzeit lag der NHC mit 8:10 hinten. Trainergespann Wode/Ottleben bemängelten etwas die Bewegung im Angriff und das Abschlussverhalten des eigenen Rückraums, da sich der Dormagener Schlussmann bei flachen Würfen durchgehend auf dem Posten zeigte. Trotzallem war das Meckern auf hohem Niveau. In der zweiten Halbzeit blieb der NHC zunächst bis zur 37. Minute (15:14) auf Tuchfühlung, musste dann aber dem körperlich anstrengendsten Spiel der bisherigen Serie nach und nach Tribut zollen, so dass die Hausherren auf 19:14 enteiltem konnten. Von diesem Zwischenspurt konnten sich die Jungs nicht mehr erholen. In der Schlussphase wäre bei etwas mehr Wurfglück eine Ergebniskorrektur drin gewesen, aber die Akkus waren leider zu leer. Trotzdem konnte der NHC im Wissen, die haushohen Favoriten ordentlich gefordert zu haben, erhobenen Hauptes unter dem Beifall der zahlreich mitgereisten Fans die Halle verlassen. Coach Wode zeigte sich sehr beeindruckt von der tadellosen kämpferischen Einstellung seiner Jungs. „Vielleicht ist die Niederlage um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen. Das gesamte Team, insbesondere unsere Kreisläufer Theo Henning und Yakup Bayer mit ihrem Einsatzwillen in Angriff und Abwehr haben mutig und verbissen gekämpft, Hut ab!
Für das Rückspiel müssen wir uns nun etwas einfallen lassen, wenn wir es noch einmal spannend machen wollen. Vielleicht gelingt uns ja, mit dem Northeimer Publikum im Rücken, in der Schuhwallhölle ein kleines Wunder. So oder so wird es ein Saisonhöhepunkt, zu dem wir alle Handballfans der Region herzlich einladen!“
Für den NHC spielten:
Björn Dörflinger (2 geh. 7m) und Mika Großkopf im Tor;
Willem Baumbach (5), Yakup Beyer (4), Theo Henning, Niklas Stoschek, Serxho Ramazani, Krister Brodmann, Cedric Loch (1), Jan Tydecks, Sebastian Bialas (7), Timm Ottleben (1)