Northeim feiert die Meisterschaft zwei Spieltage vor Schluss

Es ist geschafft, zwei Wochen vor dem letzten Saisonspiel holt der Northeimer HC den letzten fehlenden Punkt, um uneinholbar vor Hameln zu stehen. Schon vor dem Spiel war den Northeimern die Meisterschaft quasi nicht mehr zu nehmen, mit den zwei Punkten ist der NHC nun aber auch rechnerisch nicht mehr einzuholen. Der Verlauf des Spiels ist schnell erzählt. Northeim beginnt mit vielen Fehlern und läuft die ersten 15 Minuten einem Rückstand hinterher. Es folgt der Ausgleich und anschliessend geht man mit 3 Toren in Führung. Diese Führung besteht dann über das gesamte Spiel und selten kam der Anschein, dass diese gefährdet wäre. Mit dem Halbzeitpfiff sorgte Linksaußen Christian Stöpler mit einem direkt verwandelten Freiwurf für eines der Highlights des Spiels. Außer einem starken Marcel Armgart im Tor der Northeimer und den schonungsbedingt kurzen Einsätzen von Tim Gerstmann und Paul Marten Seekamp gibt es zum Spielverlauf auch nicht mehr viel zu sagen. Mit dem Schlusspfiff dann der Jubel. Der Lohn für eine überragende Saison ist nun endlich da. 28 Spiele ohne Niederlage bedeuten die Meisterschaft. Mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen soll diese natürlich noch gekrönt werden. Am kommenden Wochenende trifft man dann innerhalb eines Monats zum zweiten Mal auf den Tabellenzweiten Hameln, gegen den ein Sieg mit der Meisterschaft im Rücken natürlich noch einmal viel schöner wäre. Anpfiff ist am Samstag den 06.05. um 19.30 Uhr. Anschließend findet die Meister- und Saisonabschlussfeier in der Schuhwallhalle statt. Die Vorspiele bestreiten die Landesliga Herren um 15.15 Uhr und die Oberliga Damen um 17.30 Uhr. Es gibt eine große Tombola. Spieltagssponsor ist das Sanitätshaus Deppe, welches ihr Glücksrad mit interessanten Preisen dabei hat. Also kommt zahlreich in die Schuhwallhölle, die Tageskarte kostet nur 10 €! Wir für Northeim!

 

Fotos:NHC