Northeimer HC II- HG Rosdorf-Grone II 32:25 (14:15)

Nicht unser bester Tag…

Nach der knappen Niederlage gegen Plesse II in der letzten Woche, wollten wir auf jeden Fall, dass die zwei Punkte in Northeim bleiben und gingen dementsprechend motiviert in die Begegnung. Um so überraschender war, dass wir in der Deckung kein Bein an den Boden und die Nummer 18 von Rosdorf gar nicht in den Griff bekamen. Sie ging ständig 1:1 durch unsere Abwehrreihen und war nicht „aufzuhalten“. Dies zeigt sich auch in den 10 Toren, die sie allein in der ersten Halbzeit geworfen hat. Unser Angriff war an diesem Wochenende aber ganz ordentlich, so dass wir nur mit einem knappen 14:15 Rückstand in die Kabine gingen.
In der 2. Halbzeit entschieden sich Katja und Rainer die Nummer 18 kurz zu nehmen, was auch gleich Wirkung zeigte. Sie kam nur drei Mal durch unsere Abwehr und erzielte dementsprechend auch nur 3 Tore. Durch die Umstellung konnten wir Bälle gewinnen und den ein oder anderen Konter laufen. Beim 17:16 übernahmnen wir erstmals die Führung und bauten sie bis zum Ende auf eine ordentliches 32:25 aus. Besonders trugen dazu Nele (8 Tore) und Fründt (9 Tore) bei.
Durch unsere vielen personellen Ausfälle durften wir Miri wieder bei uns in den Reihen begrüßen, die gleich die Regie im Spiel übernahm und 4 schöne Tore zu unserem Erfolg beitrug. Vielen Dank, Miri.
Tore: Fründt 9, Laura 3, Nele 8, Yvonne 6, Miri 4, Merle 2

Am kommenden Wochenende spielen wir am Sonntag (28.2) um 19:00 Uhr in der Schuhwallhalle unser Nachholspiel gegen Geismar III. Über zahlreiche Fans (mit starken Nerven ;-)) würden wir uns freuen.