Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Schritt in die richtige Richtung trotz Auftaktniederlage (mC)

Jun 16, 2022Allgemein, Jugend, Männliche C Jugend, Männliche Jugend

Oberliga-Relegation:  JSG Weserbergland – NHC mC 22:16 (13:7)

Mit einer klaren Niederlage im Gepäck kam die MC am Sonntag aus Hameln zurück. Trotzdem zeigte sich das Trainergespann Wode/Triller zufrieden mit der Einstellung der Jungs. „Gemessen an dem was zu diesem frühen Zeitpunkt möglich ist, haben die Jungs das gut gelöst. Laufbereitschaft und Kampfgeist waren schon echt gut.“ Was noch fehlt, ist das konditionelle Level, um gegen körperlich überlegene Spieler länger als 10 Minuten pro Halbzeit zu bestehen. Aber daran können wir arbeiten. Einen guten Einstand im NHC-Dress feierte Paul Meyer im Northeimer Tor. Er machte viele Chancen der Hausherren zunichte und gab seinen Vorderleuten viel Sicherheit. Im Angriff zeigte sich die Achse Kjell Wode / Haakon Guittonnet torgefährlich und brachte die Rattenfänger ein ums andere Mal ins Schwimmen, wenn beide Spieler aus der Bewegung kamen. Diesen positiven Ansatz gilt es in den Wochen bis zu Saisonbeginn noch zu verstärken. „Die Jungs haben in dieser Zusammensetzung noch kaum trainiert und das allererste Mal überhaupt gespielt, da sind leichte Abstimmungsprobleme normal, genau so, wie auch das Spielen der noch ungewohnten 3:2:1-Abwehrvariante.“ nimmt Wode seine Neulinge des Jahrgangs 2009 in Schutz. „Till Richter, Lars Bauer, Philip Roesen, Timo Polinski, Len Thormeier und die beiden Kreisläufer Anjo Borchers und Connor Binding stellen eine Hälfte des Kaders und haben ihre Sache gut gemacht.“
Auch die beiden nächsten Spiele in der Relegation gegen Hildesheim und Weende sind in erster Linie Lernspiele. Wenn am Ende die Oberligarelegation herausspringt, ist das gut so. Aber Pflicht ist das nicht, die individuelle Entwicklung der Jungs ist wichtiger.
Für den NHC spielten:
Paul Meyer und Fabian Triller im Tor;
Kjell Lasse Wode (4), Jannik Benic (2), Lars Bauer, Till Gunkel (2), Mikkel Friedrichs (1), Connor Binding, Philipp Roesen, Till Richter (1), Timo Polinski, Haakon Guittonnet (6), Len Thormeier, Anjo Borchert