Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Sieg in Einbeck (1. Herren)

Nov 15, 20221.Herren, Allgemein, Herren

 

HIER finden Sie Impressionen zum Spiel (alle Fotos: Spieker Fotografie).

Grenzenlosen Jubel auf Seiten des NHC nach dem Schlusspfiff! Der NHC bezwingt die Reserve des Bundesliga-Primus mit 21:20 (11:10) und holt somit zwei extrem wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Nach einer guten Trainingswoche ging der NHC guter Dinge in das Spiel gegen den SCM. Es fehlte lediglich der Spielgestalter Finnian Lutze. Nach einem missglückten Start, an dem man mit 0:3 ins Hintertreffen geriet, taute das Team auf und konnte wieder aufschließen. Jan Mattis Heyken erzielte das 4:5 aus Sicht des NHC. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit stabil stehenden Defensiven auf beiden Seiten. Christian Stöpler, Paul-Marten Seekamp und der stark aufspielende Rick Harder konnten mit drei Toren am Stück auf 9:9 aufschließen, nun merkte dass Team, dass heute mehr drin war als noch zuletzt. Man konnte sogar kurz vor dem Pausenpfiff mit 11:10 in Front gehen.
In der Kabine legte Trainer Bätjer nochmal einen Fokus auf die spielerischen Abläufe, motivierte seine Jungs dazu, auch in Hälfte zwei weiter konzentriert zu agieren. Dies gelang nach Wiederanpfiff, schnell hieß es 15:12. Diese solide Führung konnte der NHC eine Weile halten, ehe dann der SCM wieder auf 17:16 herankam. Die letzten 10 Minuten des Spiels entwickelten sich zu einer Zitterpartie für den NHC. Nach dem 19:19 Ausgleich des SCM agierte dieser in einer offensiven Manndeckung, hier gelang Christian Stöpler das 20:19. Der wieder einmal überragende Malte Wodarz erzielte kurz vor Schluss das 21:20. Dann mit dem Schlusspfiff Freiwurf für den SCM. Der sehr starke Glenn-Louis Eggert im Tor des NHC hält! Zwei Punkte für den NHC. Die Mannschaft und das Publikum feiern noch Minuten nach Ende der Partie in der Stadionsporthalle in Einbeck. Somit ist der NHC diese Saison bei Heimspielen in Einbeck bisher ungeschlagen!
Trainer Bätjer lobte nach Schlusspfiff die kämpferische Leistung seiner Mannschaft, die sich diese Punkte verdient habe. Schade, dass sich dieses Spiel nur gut 200 Zuschauer ansehen wollten.

Für den NHC spielten:
Eggert, Pätz, Wenderoth; Fietz, Wodarz 4, Stöpler 5/3, Bode 2, Harder 2, Skopic 2, Gerstmann, Neufing, Seekamp 3, Bransche 2, Schuster, Heyken 1, Pogadl.

Weiter geht es am kommenden Samstag im wohl leichtesten Saisonspiel. Die Reise geht zum Absteiger aus der 2. Liga und ungeschlagenen Tabellenführer vom EHV Aue. Anpfiff in der Erzgebirgehalle ist um 17:00 Uhr. Im Fanbus sind noch reichlich Plätze frei. Anmeldungen über Marc.Heine@northeimerhc.de.
Das nächste Heimspiel steigt am Samstag den 26.11. um 18:00 Uhr erneut in der Stadionsporthalle in Einbeck. Als Derbygegner begrüßen wir dann den GSV Eintracht Baunatal. Der NHC hofft dann auf deutlich mehr Zuschauer.

Fotos: Spieker Fotografie.