Turnierteilnahme am Jugendturnier der HSG Plesse

Am Sonntag namen viele Mannschaften des NHC am Turnier unseres Nachbarn teil – der sich im Übrigen sehr über unsere zahlenmäßig hohe Anwesenheit gefreut hat. Denn nur, wenn insbesondere die Nachbarn untereinander die Turniere bereichern sind selbige auf mittlere und längere Sicht überhaupt möglich – so der Tenor aus Gesprächen mit den Verantwortlichen. Die männliche D-Jugend zeigte bereits tolle Leistungen und gewann ihre  Vorrundenspiele gegen die HGRG, HSG Uslar/Schoningen/Wiensen und die HSG Göttingen sehr souverän. Dabei waren alle Zuschauer vom flüssigen Kombinationsspiel angetan. Justin Kern hatte einen prima Einstand in der D-Jugend und zeigte sich entschlossen in Abwehr und Angriff –  WILLKOMEN IM RUDEL!!! Als weitere Waffe erwies sich das schnelle Umschaltspiel: so wartete Fynn nach gehaltenen und geblockten Bällen mit einer Top-Quote von Erste-Welle-Pässen auf und fand in Karl, Jonas, Basti und Hendrik dankbare und gnadenlose Abnehmer. So kam es zum Endspiel gegen TuSpo Weende – wen auch sonst ;-)… Diesmal hatten die Weender das bessere Ende für sich, auch weil Trainer-Fuchs Alledin seine Kids klasse eingestellt hatte und wir leider etwas Pech im Abschluss hatten. MACHT NIX, das macht uns für die Saison nur noch heißer. Insgesamt war das ein tolles Turnier, mit einem hochklassigen Endspiel. Unsere C2 zahlte bei ihrem ersten Auftritt als C-Jugendliche ordentlich Lehrgeld. Wir sind halt komplett jüngerer Jahrgang und da hieß es Augen zu und durch für uns erfolgsverwöhnte Siegertypen – leider gelang das nicht allen… Die kommende Saison steht unter dem Zeichen LERNEN – und das vielleicht auch mal durch Schmerzen. Das heißt aber nicht, dass es zu verbalen Entgleisungen kommen darf. Danke an die Eltern für die Unterstützung und die HSG Plesse für die Einladung und Ausrichtung!

mDFoto: NHC