Ungefährdeter Sieg (3. Herren)

HSG Göttingen – 3. Herren 25:32

In der insgesamt einseitigen Partie war nach einer knappen Viertelstunde bereits klar, wer nach 60 Minuten als Sieger das Feld verlassen wird. Zu deutlich war die Überlegenheit, insbesondere im Angriff, die in eine frühe 10-Tore-Führung mündete.

Obwohl die Sportsfreunde aus Göttingen wenig Unberechenbares in ihrem Angriffsspiel boten, neigte die Abwehr jedoch das ein und andere Mal zu vorweihnachtlicher Geschenkeverteilung. So bekam Maik Wilfer, das geschmeidige Rentier im Tor, auch ausreichend Gelegenheit, sich auszuzeichnen und nutzte dies mehrfach mit Glanzparaden.

Es spielten: Maik Wilfer (4 gehaltene 7m), Alexander Bruns-Micheletti (8), Marcel Hertmann (6), Michael Stellmann (7), Nils Tessling (2), Leon Müller (6), Jan Mocha, Kai Bullwinkel, Frank Brandt (2), Fabian Laabs (1)