Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Volle Lotte männlich C!

Sep 21, 2022Allgemein, Jugend, Männliche C Jugend, Männliche Jugend

Beide Teams mit Heimspiel am Samstag in der Schuhwallhölle.

Am Samstag, 24.9. bitten beide C-Teams des Northeimer HC zum Tanz in der Schuhwallhölle. Den Auftakt macht dabei die C1 gegen das derzeitige Schlusslicht der Landesliga JSG GIW Meerhandball um 14.15 Uhr. Die Gäste vom Steinhuder Meer haben ihre beiden Auftaktpartien gegen Garbsen und Barsinghausen verloren. „Der resultierende Tabellenplatz hat aber zu einem so frühen Zeitraum noch nichts zu sagen“, warnt Coach Wode vor der „Leichten Schulter“.

Das Schwarze Rudel hat das erste Heimspiel überzeugend gewonnen und sich in Weende beachtbar geschlagen. Auch in diesem Spiel wird es personell wieder etwas turbulenter: Lars Bauer, Timo Polinski und Till Richter sind beim Konfirmandenunterricht, Jannik Benic, der in den ersten beiden Partien klasse aufspielte und sich zu einem torgefährlichen Rückraumlinken gemausert hat, ist leider aufgrund einer Familienfeier verhindert. Diese Lücke wird schwer zu schließen sein. Bleibt zu hoffen, dass Kreisläufer Noah Pöch bis zum Wochenende wieder fit wird.
Wenn auch Haakon Guittonnett wieder bei 100% ist und Till Gunkel an seine Leistung aus Weende anknüpft, wird mit dem rechten Angriffsflügel zu rechnen sein. „Konditionelle Defizite, die das gesamte Team noch hat, werden im Trainingsprozess aufgearbeitet, allerdings kann man nach Wochenfrist noch keine Wunderentwicklung erwarten“, ist sich das NHC-Trainerteam bewusst.
Als Rotationsspieler werden diese Woche Felix Schieche, Anjo Borchert und Philipp Roesen zur Verfügung stehen. Insbesondere Philipp überzeugte vor Wochenfrist mit 8 Toren gegen Duderstadt.

C2 VOR HEIMDEBÜT GEGEN GEISMAR 3

Nach ihrer unglücklichen Auftaktniederlage gegen die JSG Duderstadt / Landolfshausen gibt die C2 ihr Heimdebüt gegen den MTV Geismar 3. In Duderstadt sah Coach Joe Schuster tolle Kombinationen im Rückraum seines Teams. „Die Jungs haben eigentlich fast alles richtig gemacht und sehr, sehr viel von dem umgesetzt, was wir im Training bisher erarbeitet haben, allerdings hat uns der Duderstädter Keeper einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der hat reihenweise freie Dinger, unter anderem auch drei von drei Strafwürfen abgebissen – Respekt.“, zeigt sich Schuster trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit den Jungs. Im Northeimer Lager wird man an der Abschlussschwäche arbeiten und versuchen, alles was möglich ist, aufs Parkett zu bringen. Anpfiff ist um 17.15 Uhr in der Schuhwallhalle.