Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Weiter in der Erfolgsspur (3. Herren)

Nov 6, 20173.Herren, Allgemein, Herren

Dritte Herren – MTV Geismar IV 30:23 (14:9)

Einen erneut ungefährdeten Heimsieg konnte „die Dritte“ am Samstagabend gegen die vierte Vertretung der Göttinger Südstädter verbuchen, die mit der Empfehlung von zwei Siegen aus zwei Spielen ihre Aufwartung in der Schuhwallhölle gemacht haben.

Seinen ersten Auftritt bei „den Großen“ hatte Jugendspieler Max Lechte, der sowohl im Angriff als auch in der Abwehr eine solide Leistung ablieferte und das Team auch zukünftig gerne weiter verstärken darf. Als weiterer Neuer durfte sich Michael Stellmann präsentieren und den Nachweis, dass er nicht nur dafür da ist, den Altersschnitt wieder zurecht zu rücken, konnte er bereits in den ersten Minuten unter Beweis stellen: nach 10 Minuten hatte er sich bereits dreimal in die Torschützenliste eingetragen (6:5).
Dem Gast gelang in der 13. Minute letztmalig der Ausgleich (7:7). In der Folgezeit versprach ein 5:0-Lauf der Gastgeber, bei dem der zuvor erst eingewechselte Alexander Bruns-Micheletti gleich dreimal hinlangte, eine deutliche Pausenführung (12:7, 24. Spielminute). Die Sportfreunde aus Geismar konnten den Abstand jedoch halten und sich somit alle Möglichkeiten für die zweite Halbzeit bewahren.
In dieser markierte Alexander Bruns-Micheletti in der 34. Spielminute das 16:10. Alles schien in der Spur…nach einer fünfminütigen Schwächephase mit einem „7m ohne Tor“ und Unterzahl stand es jedoch auf einmal nur noch 16:14 und – bei diversen kleinen Abwehrschnitzern – drohte weiter Ungemach. Zudem versuchten die Geismarer mit einer kurzen Deckung Michael Stellmann seiner Möglichkeiten zu berauben. Die Hoffnung der Gäste währte jedoch nur kurz, in der 49. Spielminute konnte der alte Abstand dank besserer Spielanlage im Angriff wieder hergestellt werden (23:17) und die letzten Zweifel an einem möglichen Sieg waren verscheucht.

Es spielten: Maik Wilfer, Michael Stellmann (5 Tore), Fabian Laabs, Oliver Strupeit (6), Alexander Bruns-Micheletti (7), Frank Brandt, Pascal Schieffer (1), Leon Müller (4), Jan Mocha, Marc-Oliver Wode (5), Max Lechte und Nils Tessling (2).