Erster Spieltag der wD1 und wD2

Gelungener Auftakt
Endlich war es Samstag Nachmittag soweit: die WD1 startete gegen die JMSG Rhumetal-OHA in die Punktspielrunde. Nach intensiver Saisonvorbereitung brannten die Mädels darauf, das Erarbeitete nun umsetzen zu können. Leider musste Anna Hengst krankheitsbedingt passen. Zudem war fast das komplette Team morgens beim HRSN-Auswahltraining aufgelaufen. Vorsicht war geboten, und so gaben die beiden Übungsleiterinnen folgende Parole aus: aus einer aggressiven Abwehr temporeich nach vorne spielen, um mannschaftlich geschlossen den Abschluss zu suchen. Gestärkt durch eine perfekt aufgelegte Torfrau Annika Kulze, ging das Rezept auf. Zur Halbzeitpause hieß es bereits 13:6, Endstand 28:14. Zur großen Freude der Trainerinnen konnten sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Disziplin im Ballvortrag und ansehnliches “ auf die Lücke und weiter “ brachten den verdienten Sieg ein.
Es spielten:
Merle Gebhardt, Aliya Brandt, Mira Berke, Lene Borchers, Mia Schomburg, Jana Kovacevic, Lea Heiduck und Annika Kulze im Tor

Kämpferherz in der Brust
Am Samstag hieß es für die WD2: auf gehts in die neue Spielzeit! Das Team, dass fast ausschließlich aus dem jüngeren Jahrgang besteht, zeigte von Spielbeginn an, was Kampf-und Teamgeist bedeutet. So steckten die Mädels niemals gegen den gut aufgelegten Gegner aus Plesse auf, auch wenn das Ergebnis ziemlich schnell klar wurde ( HZ 4:14 Endstand 10:34 ). Dass es für die ehemaligen E-Jugendlichen gegen ein erfahreneres Team nicht leicht werden würde, ließen sich die Mädels um eine gut aufgelegte Rückraumspielerin Anna Ulferts nicht anmerken. Eifrig wurde durchgespielt und um jeden Ball gekämpft. Auch die Abwehr stand stabil. So zeigte sich eindrücklich, wie gut es den Gastgeberinnen bekommen sein musste, die anstrengende Saisonvorbereitung mit beiden WD-Teams gemeinschaftlich absolviert zu haben. Übrigens ein harmonisches Gesamtteam mit, siehe oben, Kämpferherz und Teamspirit. Danke an die zahlreichen Eltern, Freunde und Fans für ihre lautstarke Unterstützung in der Schuhwallhölle.
Es spielten:
Marit Althans, Jule Haupt, Mia Amelie Busse, Emilie Hasenjäger, Lina Rohde, Emma Sophie Busse, Svenja Weiß, Enna Berke, Anna Sophie Ulferts und Ina Dörflinger im Tor

Foto: NHC