Klarer Sieg gegen den TV Jahn (mC2)

mC2 – Duderstadt 30:17 (13:8)

Am Sonntag war der Tabellenletzte TV Jahn bei uns zu Gast. Offensichtlich war es ein „Full-Time-Wochenende“… Schiri-Lehrgang, Konfi-Freizeit, Fingerbruch – NA UND? Erstens sind wir personell breit aufgestellt und zweitens bietet sich so die Möglichkeit, auch einmal auf ungewohnten Positionen zu spielen. Elias Reinholz und Fynn Wode teilten sich die Rückraum Mitte und vertraten den etatmäßigen Spielmacher Jonas Althans. Luca Linnemann gab sein Comeback nach sechswöchiger Verletzungspause und half im linken Rückraum aus. Von Beginn an dominierten die Hausherren das Geschehen und setzten sich schnell auf 6:1 ab (5.). Dabei wurde Luca Burandt immer wieder am Kreis mustergültig freigespielt. Karl Hofmann war auf der rechten Außenbahn im Verbund mit Erik Wertheim kaum zu bändigen. Das Duo erzielte 13 Tore. Fynn Wode lenkte das Spiel konsequent mit den einstudierten Auslösehandlungen, so dass sich den Zuschauern ein taktisch schön anzusehendes Handballspiel bot. In der Abwehr wurde konsequent die 3:2:1-Formation eingehalten, auch auf ungewohnten Positionen. Das da noch nicht alles reibungslos funktioniert ist klar, aber der Lernfortschritt sowie Koordination und Körperbeherrschung gegen größere und schwerere Gegner sind klar erkennbar. Es ist schön zu sehen, dass Athletik- und Taktiktraining Früchte tragen. Jannis Willamowski nutzte seine Einsatzzeit und erzielte zwei Tore. Beide Torhüter zeichneten sich mehrfach aus. Am Ende stand ein standesgemäßer 30:17-Sieg, der die Tabellenführung sicherte.
Für den NHC spielten:
T.Schuster und J.N. Sehlen im Tor, K. Hofmann (5), J. Willamowski (2), N. Teßling, L. Burandt (7), J. Nowag (1), F. Wode (4/1), E. Reinholz, E.Wertheim (8), L. Linnemann (3), N. Benthe