Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

1. Herren mit Niederlage beim Handball Hannover-Burgwedel

Feb 28, 20221.Herren, Allgemein, Herren

Das war nichts! Der NHC fand gegen den Tabellenletzten zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und musste sich schlussendlich mit 26:19 (15:13) geschlagen geben.

Vor Spielbeginn war allen Beteiligten klar, dass es sich hierbei um ein Vier-Punkte-Spiel im Kampf gegen den Abstieg handelte. Leider konnte der NHC weder auf Jannes Meyer noch auf Malte Wodarz zurückgreifen, die beide mit muskulären Problemen zu kämpfen hatten. Somit musste der NHC auf der Rückraum Links Position variieren und begann das Spiel mit merklicher Strukturschwäche, hielt jedoch bis zum 5:5 durch Christian Stöpler mit dem Gegner mit. Im Anschluss kassierte man aufgrund von zu schnellen Abschlüssen und einer etwas unglücklichen Abwehr vier Tore in Folge zum 9:5. Diesen Abstand konnte das Team kurz vor der Halbzeit verringern, vor allem durch eine besser agierende Abwehr um Paul Hoppe. Joé Schuster traf zum 15:13 mit dem Halbzeitpfiff und holte gleichzeitig eine Zeitstrafe heraus.
Nach dem Seitenwechsel wollte der NHC engagierter aufspielen, konnte dieses Vorhaben jedoch nicht in die Tat umsetzen. Drei frühe Tore in Folge brachten den HHB mit 18:13 in Front, bevor Paul-Marten Seekamp mit zwei Treffern am Stück auf 18:15 verkürzte. Sören Lange gelang in der Folge das 19:16, nach welchem der HHB eine Auszeit nahm. Nach dieser geriet der NHC mit 21:16 in Rückstand und Burgwedel konnte über den Kreisläufer Reinsch mit 23:17 in Führung gehen. Seekamp verkürzte in der 52. Minute auf 23:18, drei weitere Treffer für den HHB besiegelten jedoch die Niederlage für den NHC. Den letzten Treffer der Partie erzielte Malte Sültmann per schönem Heber von Linksaußen.
Enttäuschte Gesichter nach dem Schlusspfiff auf Seiten des NHC, und Trainer Barnkothe musste zugeben, dass durch den Wegfall von Wodarz und Meyer die Struktur des Spiels merklich beeinträchtigt wurde, und blickt nun auf das kommende Heimspiel gegen den SV Plauen, bei welchem im Hinspiel ein 24:24-Unentschieden erreicht wurde.
Der NHC bedankt sich bei seinen mitgereisten Fans.

Für den NHC spielten: Eggert, Pätz, Wenderoth; Pogadl, Hoppe 2, Schuster 2, Lange 2, Seekamp 6, Neufing, Sültmann 1, Bode, Stancic 1, Falkenhain 2, Stöpler 3.

Das letzte Heimspiel der Vorrunde findet nun am Samstag den 05.03. um 18:00 Uhr in Einbeck statt. Als Gäste kommen dann die Handballer vom SV 04 Plauen-Oberlosa. Gegen den Tabellenletzten soll mit einem Heimsieg der 9. Tabellenplatz und damit die gute Ausgangsposition für die Ende März beginnende Abstiegsrunde verteidigt werden. Der Online Kartenvorverkauf startet am Montag um 19 Uhr. Karten gibt es über diesen Link https://www.northeimerhc.de/spielbetrieb/ und an der Abendkasse ab 17:00 Uhr. Der Einlass erfolgt unter 3G und das tragen einer FFP2 Maske ist bis zum Platz erforderlich wird aber durchgängig empfohlen.

 

Foto: Spieker Fotografie