Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Abwehrkampf, die II. – oder: „Hinten kackt die Ente!“ (mB)

Feb 15, 2022Allgemein, Jugend, Männliche B Jugend, Männliche Jugend

Der NHC bleibt auf Kurs Verbandsmeisterschaft und erkämpft nach Rückstand zur Pause einen wichtigen Auswärtssieg beim Tabellenvierten SV Stöckheim.

Das Heimteam um Ligatopshooter Jonas Unger (10 Tore, davon 9 in Halbzeit 1) legte los wie die Feuerwehr und brachte den Ligaprimus voll aus dem Konzept. In der Abwehr bekamen die Jungs in Schwarz keinen Zugriff auf Unger, egal wer gegen ihn verteidigte. Auch die Torhüter bekamen in dieser Phase des Spiels keinen Ball zu fassen. Dazu kam eine gehörige Portion Wurfpech im Angriff (sieben Aluminiumtreffer), so dass die Stöckheimer, frenetisch von ihrem Publikum angefeuert, folgerichtig mit einer komfortablen 19:15-Führung in die Pause gingen. Im Glauben an die eigene Stärke und die mannschaftliche Überlegenheit beschwor das Northeimer Trainergespann die Jungs, das Tempo hochzuhalten und weiter mutig die Wurfchancen zu nehmen. Und genau das taten die Northeimer um „Kampfschwein“ Theo Henning, der buchstäblich bis zur totalen Erschöpfung am gegnerischen Und eigenen Kreis ackerte. Durch eine Abwehrumstellung mit Basti Bialas auf der vorgezogenen Position und Jan Tydecks, Serxho Ramazani und Yakup Beyer wechselweise im ungewohnten Innenblock neben Abwehrchef Willem Baumbach, kippte das Momentum zu Northeimer Gunsten. Unger war abgemeldet und die restlichen Gastgeber fanden keine Lücke im Northeimer Abwehrriegel. Zum aufopferungsvoll kämpfenden Mittelblock fand nun auch Zerberus Björn Dörflinger ins Spiel. Er machte mehrere Doubletten unschädlich und leistete so ebenfalls seinen Anteil.
Fazit: Ein Kampfspiel, dass in der Abwehr gewonnen wurde. Dabei werden Fortschritte, vor allem von Yakup Beyer und Jan Tydecks immer deutlicher. Diesen Sieg wollten die Jungs mit aller Macht und haben ihn verdientermaßen eingetütet.
Jetzt heißt es, am Sonntag diszipliniert und mit kühlem Kopf nach Misburg zu fahren und dort an die zweite Halbzeit aus Stöckheim anknüpfen.

Für den NHC spielten:
Finn Bode, Björn Dörflinger und Mika Großkopf im Tor;
Jan Tydecks, Adam Bohne, Timm Ottleben (3), Willem Baumbach (8), Yakup Bayer (1), Theo Henning (3), Niklas Stoschek, Serxho Ramazani (1), Krister Brodmann (2), Sebastian Bialas (10)

 

Fotos: NHC