Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Auswärtsniederlage bei der HSG Ostsee N/G (1. Herren)

Mai 1, 20221.Herren, Allgemein, Herren

Pech für den NHC! Nachdem man in Halbzeit eins gut mit dem Primus der Abstiegsrunde mithielt, traf die Mannschaft des Trainerteams Barnkothe / Hansen / Gerstmann vor allem im zweiten Durchgang einfach nicht mehr das Tor bzw. Max Folchert im Tor des Gastgebers verzeichnete ein Reihe von Paraden und zog dem NHC somit den Zahn. 33:28 (18:16) hieß es schlussendlich für die HSG.

Vor Spielbeginn war klar, dass sich die beiden führenden Mannschaften dieser Abstiegsrunde im Kampf um den Klassenerhalt nichts schenken würden. Dementsprechend gestaltete sich die Anfangsphase ausgeglichen, bis der NHC mit dem 8:10 durch Paul-Marten Seekamp zum ersten Mal auf zwei Tore Abstand stellen konnte. Weitere Treffer des stark aufspielenden Malte Wodarz und des heute erfolgreichsten Schützen des NHC, Sören Lange, brachten die 12:14 Führung. Es sollte die letzte Führung dieser Art im heutigen Spiel sein. Die HSG konnte anschließend durch den wurfstarken Marius Nagorsen zum 15:15 ausgleichen. Bis zur Halbzeitpause setzte sich der Gastgeber weiter auf 18:16 ab. Woran hat es gelegen? Diese Frage stellte sich das Trainerteam des NHC in der Halbzeitpause und machte neben der bereits angesprochenen Wurfausbeute eine noch verbesserungsfähige Defensive als Ursache aus.
Dementsprechend formierte sich die Abwehr des NHC zu Beginn des zweiten Durchganges neu auf eine 5-1-Formation mit Christian Stöpler auf der Spitze, welche nach kurzen Anlaufschwierigkeiten gut zu fruchten schien. Jan-Niklas Falkenhain erzielte in der 36. Minute das 19:21 aus Sicht des NHC. Doch fünf Treffer am Stück, hauptsächlich durch schnelle Treffer über die erste Welle nach einer eigenen Torwartparade, brachten die HSG bis Minute 42 mit 27:21 in Front. Dennoch war hier das Spiel noch nicht endgültig entschieden, und der NHC gab sich noch nicht geschlagen. Christian Stöpler traf zum 27:24 für den NHC, doch eine fragwürdige Zeitstrafe gegen Raffael Pogadl wurde vom Heimteam gut genutzt, und so zog die HSG auf 32:25 davon, mit noch vier zu spielenden Minuten auf der Uhr uneinholbar für den NHC. Der für den gewohnt starken Paul Hoppe eingewechselte Matteo Neufing (Foto) konnte sich gegen Ende nochmals mit zwei sehenswerten Treffern vom Kreis auszeichnen.
Eine bittere Niederlage für den NHC, welcher sich nun auf das kommende Wochenende mit gleich zwei zu bestreitenden Partien vorbereitet. Trainer Barnkothe verwies nach Spielende auf die vergebenen Chancen, blickte aber dennoch positiv in die kommende Woche, da spielerisch einiges zusammengepasst habe.

Für den NHC spielten: Eggert, Wenderoth, Pätz; Pogadl 4, Schuster, Lange 7/1, Seekamp 3/1, Neufing 2, Springer, Hoppe 3, Bode 1, Stancic, Falkenhain 1, Stöpler 3, Wodarz 4.

Am kommenden Samstag den 07.05. um 19:00 Uhr kommt es zum Heimspiel in der Stadionsporthalle in Einbeck gegen den DRITTEN vom TV Bissendorf-Holte. Der TV hat nur zwei Minuspunkte mehr auf seinem Konto und soll mit einem Heimsieg auf Distanz gehalten werden. Der Ticketverkauf startet online über www.northeimerhc.de am Montag um 19:00 Uhr. Wir hoffen auf eine voll Halle in Einbeck, da wir jede Unterstützung auf unserem Weg zum Klassenerhalt benötigen.

Am Sonntag den 08.05. geht es um 18:00 Uhr zum Nachholspiel beim VfL Fredenbeck.

Foto: Spieker Fotografie (Raffael Pogadl und Matteo Neufing in Aktion).