Dem Klassenprimus Paroli geboten C1-VfL Horneburg 21:29 (10:15)

Das mit Spannung erwartete Duell mit dem Spitzenreiter nahm den erwarteten Ausgang, jedoch mussten sich die Gäste doch derbe strecken bevor sie ihren letzten Endes standesgemäßen Sieg feiern konnten. Die NHC Jungs hatten sich mit zwei Trainingsspielen am Ende der Ferien vorbereitet und lieferten ein sehr gutes Spiel ab. Auftakthandlungen wurden konsequent gespielt und führten immer wieder zum Erfolg. In der Abwehr stellte die 3:2:1-Deckung die Gäste zu Beginn vor große Probleme (6:5, 10. min.), dahinter agierte Ole Brinkmann als gewohnt sicherer Rückhalt. Mit laufender Spielzeit gelang es dem VfL jedoch, sich besser auf den NHC einzustellen und erspielten sich einen 5-Tore-Vorsprung zur Pause. In der zweiten Halbzeit nutzte Horneburgs Chiemielski Abstimmungsprobleme im Innenblock zu einem lupenreinen Hattrick und ließ den Rückstand auf 8 Tore anwachsen. Diesen verwalteten die Gäste bis zum Schluss. Auf unserer Seite bekamen alle Spieler Einsatzzeit und nutzten diese durchweg. Insgesamt bot sich den Zuschauern ein rassiges, hochklassiges Oberligaspiel.
NHC: O. Brinkmann (1 geh. 7m), J. Sehlen im Tor; B. Bialas (5), J. Brandt (2), T. Schlappig (1), P. Bosse (5), T. Heiduck (4), A. Bohne (1), R. Kanne (1),H. Johannes, B. Zieker (1), K. Hofmann (1), E. Wertheim