Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Englische Woche der mE1

Jun 2, 2022Allgemein, Jugend, Männliche E Jugend, Männliche Jugend

Nach dem Heimsieg gegen Weende stand für die mE1 unter der Woche das Hinspiel und am Wochenende dann das Rückspiel gegen Geismar an. Dabei gab es einen Sieg und eine unglückliche Niederlage.

MTV Geismar – mE1 23:20 (11:13)
Zu ungewohnter Zeit dienstags um 16:30 Uhr fand das Spiel in Geismar statt. Etwas abgehetzt, da einige Jungs direkt von der Schule nach Geismar kamen, begann das Spiel zunächst etwas verschlafen für die mE1. So stand es nach 4 Minuten 5:1 für Geismar. Nach einer Auszeit waren die Jungs dann deutlich wacher. Vor allem die Abwehr steigerte sich. Erkämpfte Bälle konnten die Jungs nun auch im Angriff verwerten. Beim 6:6 durch Paul gelang der erste Ausgleich. Von nun an entwickelte sich ein ausgeglichenes und temporeiches Spiel. Ein Doppelschlag von Jakob und Marcel und ein stark aufgelegter Jasper im Tor brachten dann schließlich eine 11:13 Pausenführung. Nach der Halbzeitpause kamen die Jungs zunächst gut in Spiel. Bis zum 14:16 durch Mattis konnte die knappe Führung gehalten werden. Beim 16:16 und 17:17 Mitte der zweiten Halbzeit konnte Geismar wieder ausgleichen. Leider verloren die Jungs nun etwas den Faden im Angriffsspiel und verzettelten sich gegen die Geismarer Defensive zu sehr in Einzelaktionen. Die Unruhe im Northeimer Spiel nutzte das Heimteam aus, um sich abzusetzen. Am Ende gewann Geismar in einem guten E-Jugendspiel mit 23:20.
Es spielten: J. Bierwirth (Tor), J. Heise (4), K. Weißenborn (4), M. Platt (4), M. Rodin (3), J. Weißke (1), H. Möslein (1), P. Mildner (1), M. Elsässer (1), J. Knoll (1) und S. Lindemeier.

mE1 – MTV Geismar 31:13 (15:7)
Nach der unglücklichen Hinspielniederlage waren die Jungs am Sonntagmorgen hochmotiviert. Vor allem die Anfangsphase wollten die Jungs, die wieder vom Glücksbringer Dilara aus der wE verstärkt wurden, nicht verschlafen. So legten die Jungs vom Start weg los wie die Feuerwehr. In der Abwehr wurden viele Bälle herausgespielt und im Angriff wurde immer wieder der freistehende Mitspieler gefunden. Mitte der ersten Halbzeit erspielten sich die Jungs so eine 8:1 Führung. Nach einer Auszeit kam Geismar nun besser in Spiel. Dank eines wieder bärenstarken Jasper im Tor konnte die deutliche Führung bis zum Pausenstand von 15:7 verteidigt werden. Auch nach der Pause blieben die Jungs konzentriert und erzielten mit schönem Zusammenspiel zahlreiche Tore. Vor allem das von den Trainern beim 6 gegen 6 eingeforderte und im Training geübte „weniger Alleingänge, mehr passen“ wurde gut umgesetzt. So konnte sich die mE bis zum Spielende auf 31:13 absetzen. Hervorzuheben ist, dass sich dank des guten Mannschaftsspiels am Ende alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Ein großes Lob an die Jungs und Dilara für gezeigte Leistung. Es hat wirklich Spaß gemacht! Macht weiter so!
Es spielten: J. Bierwirth (Tor), J. Heise (4), K. Weißenborn (4), M. Rodin (6), M. Platt (6), P. Alsleben (4), D. Demir (4), J. Weißke (1), P. Mildner (1) und J. Knoll (1).