Es war mehr drin!

Tabellenführer Helmstedt mußte Sonntagnachmittag im Schuhwall gegen die Jungs der MC1 Schwerstarbeit leisten. Zur Pause hieß es verdient 6:6, da wir mit einem sauberen 4:1 den besseren Start erwischten. Am Ende hatte der Gast aber mit 13:15 das glücklichere Händchen, da innerhalb der heimischen Sechs sowohl das nötige Tempospiel, als auch die Bewegung im Angriff fehlte. Starke Abwehrreihen und sichere Keeper auf beiden Seiten trugen ihr Übriges dazu bei. Yannis Pätz zeigte im Tor sein bisher bestes Spiel. Leider kehrte der nötige Kampfgeist in den eigenen Reihen zu spät zurück. Neuzugang Jan Aage Diederich von der HSG OHA, der mit einem Zweifachspielrecht den NHC unterstützt, hätte sich seinen Einstand sicher gerne anders vorgestellt. Am nächsten Sonntag kommt es zu einem weiteren interessanten Spiel gegen Warberg ( 11:00 Uhr im Schuhwall ). Hoffentlich haben bis dahin Tom Heiduck und David Herrmann ihre Verletzungen überstanden und sind wieder dabei.
Tore: Schäfer 5, Lüdecke 3, Diederich und Hilke je 2, Bialas 1