Gute Mannschaftsleistung führt zum Erfolg gegen Verfolger (2. Herren)

Die Reserve des Northeimer HC hat am vergangen Samstag gezeigt, dass man mit guter Arbeit unter der Woche, Punkte sammeln kann. Unter der Woche konnte man den ersten Erfolg schon erreichen und 2 bis 3 Langzeitpausierende wieder im Training begrüßen. Den Aufschwung aus der Rückkehr, sowie die gute Trainingsleistung sicherten uns den Erfolg am Samstag. Aber nun zum eigentlichen Spiel.
Vor dem Spiel war klar, heute müssen zwei Punkte her oder wie der Trainer so schön sagte „ Heute ist ein 4-Punkte-Spiel“. Es ging gegen die HG Elm und darum den Abstand auf die unteren Tabellenplätze auszubauen. Daher ging die Truppe motiviert in die Partie und zeigte gleich von Anfang an, was Sie erreichen wollte. Nach 5. Minuten hieß es bereits 4:2 für die Hausherren, danach jedoch geritten wir ein wenig in Zugzwang nachdem der „Rückraumshooter“ der Gäste in Fahrt kam. Dank der Nr. 9, V. M. Tirna zogen die Gäste mit 10:12 an uns vorbei. Das wiederum war auch die letzte höhere Führung der Gäste, denn vor der Halbzeit spielten wir unser Spiel runter, wenige Fehler und der Zusammenhalt der Mannschaft verschaffte uns eine Pausenführung von 18:14.
Zu Beginn der 2. Halbzeit und unserer Umstellung auf einen Vorgezogen Mann um die Aktionen des Halblinken V.M. Tirna zu unterbinden konnten wir in den ersten 10. Minuten bereits mit 24:16 davon ziehen. Große Anteile hatten dabei die gute Abwehrleistung, ein bärenstarker Torhüter in der 2. Halbzeit und eine gute Torverwertung aus den eigenen Reihen. Dabei hatten Rückkehrer Timo Effler und unser Kapitän Jan Henrik Schmidt den besten Tag erwischt mit insgesamt je 7 Toren. Auch zu erwähnen ist die erfolgreicher Ausbeute am Sieben-Meter-Punkt, dabei konnte am Samstag Jan Kühn ein ums andere Mal glänzen. Alles im allen war es ein verdienter Mannschaftserfolg und ein wichtiger Schritt Richtung sicheres Mittelfeld.
Es spielten: F. Busse, S. Pförtner, E. Penner, N. Tessling, J. Biermann 1, M. Lechte 1, A. Kühn 1, K. Kühn 3, J. Kühn 5, K. Bode 3, T. Effler 7, J.H. Schmidt 7 J. Osteroth 2, N. Wittwer 2