Heidmark ist nur einmal im Jahr – schade eigentlich

Los ging es um 13:30 in unserem weihnachtlich angehauchten Bus, danke Anna :)! Die lange Fahrt wurde von den Geschenken der Wichtel versüßt. Diese hinterließen in den letzten Wochen kleine Geschenke in unseren Taschen, die nun endlich ausgepackt werden durften.

Nach der langen Fahrt weckten wir unsere Beine und Gemüter mit einem Spaziergang in der frischen Luft wieder auf. Dieses machte sich auf dem Spielfeld direkt bemerkbar. Wir spielten frisch auf und erspielten uns in der 3 Minute die Führung, die wir das gesamte Spiel nicht wieder hergaben. Die Abstimmung in der Deckung funktionierte, der Angriff lief flüssig und wir belohnten uns mit zahlreichen Toren. Wir gingen in die Halbzeit mit einem Stand von 15:18.

Da Tanja in der ersten Halbzeit unsere torgefährlichste Spielerin war, wurde sie in der gesamten zweiten Halbzeit kurz genommen. Das störte uns aber keinesfalls, denn Aline hatte nun freien Weg zum Tor und warf ganze 7 Buden in der zweiten Halbzeit. Wir waren heute auf jeder Position gut aufgelegt und hatten Heidmark zu jedem Moment des Spiels unter Kontrolle. Der Endstand von 30:38 belohnte unseren Einsatz und die Freude war umso größer endlich mal in dieser Halle zu gewinnen!!

Ein großes Dankeschön geht an Struppi, der als Vertretung für Carsten mitgefahren ist. Er hat uns super unterstützt und gecoacht!

Nun verabschieden wir uns in die wohlverdiente Weihnachtspause. Am 14.01.2018 geht es mit dem Heimspiel gegen Wolfsburg wieder los.

Wir wünschen euch ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Eure 1.Damen