Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

HSG Rhumetal – Weiblich B2 16:19 (10:10)

Dez 1, 2021Allgemein, Jugend, Weibliche B Jugend, Weibliche Jugend

13.11.2021: Eines der beiden Spiele, die voraussichtlich die Regionsmeisterschaft entscheiden werden. Unter diesem Motto lief das Lokalderby in Katlenburg, standen sich die wohl beiden stärksten Teams der Liga gegenüber. Bereits vorher war klar, dass dieses Spiel wohl keinen klaren Sieger finden würde, sondern bis zum Ende spannend bleibt, sodass letztendlich Kleinigkeiten entscheiden. Entsprechend waren die NHC-Mädels auch eingestellt: Die bessere Moral und die Cleverness könnten am Ende den Unterschied machen. Und genauso lief auch das Spiel: Beide Deckungsreihen und die Torhüterinnen dahinter zeigten sich schwer zu überwinden. Die Gastgeberinnen mit einer hochgewachsenen 6:0, die für unseren sonst starken Rückraum schwer zu überwinden war. Auf der anderen Seite unsere offensivere 5:1, die viele Ballverluste beim Gegner provozierte. Kein Team konnte sich mit mehr als 2 Toren absetzen und so ging es mit einem Remis in die Pause.
Direkt mit Wiederanpfiff legten wir allerdings den besseren Start hin und gingen mit 10:12 in Führung, die wir fortan nicht wieder hergaben. Zwar konnte Rhumetal beim 14:14 noch einmal ausgleichen, allerdings nie selbst in Führung gehen. Die Abwehr stand nun noch besser und war auf den sehr zentrumsorientierten Angriff der Gastgeberinnen besser organisiert, sodass nur 6 Gegentore in Spielhälfte 2 standen. Lediglich Rubina Schirmer war auf Gästeseite schwer zu verteidigen. Vorne konnten wir unsere Außen Leonie und Marie gut in Szene setzen und das Spiel damit deutlich breiter anlegen. Auf der Mitte war Lea aus der C-Jugend eine willkommene Unterstützung, die sich auch im 1gg1 mehrfach durchsetzen konnte und zudem treffsicher vom Punkt war. Hinten räumten Hind und Nela fast alles ab, was Gefahr lief durch die Deckung zu kommen. Das Spiel blieb eng bis zum Schluss, erst beim 15:18 in der 49. Minute war das Spiel entschieden. Mit Sicherheit hätte das Spiel auch andersherum verlaufen können. Am Ende haben Kleinigkeiten entschieden. Kleinigkeiten, die sich die Mädels aber mit großer Moral und am Ende auch mit Cleverness verdient erkämpft haben.
Für den NHC spielten: Annika (Tor) – Marie (1), Leyla, Jette (1), Josi (1), Lena (1), Nela, Marie (1), Hind (1/1), Leonie (5), Lea (8/3)