Lost im Lockdown?! Kannste knicken!

Eigentlich wollten die NHC-Kids in dieser Zeit in den Sporthallen des Landes und der Region unterwegs sein, um in ihren schicken Trikots fleißig Punkte in ihren Meisterschaftsspielen zu sammeln. Daraus wird im Moment aufgrund der Corona Pandemie nichts, denn sowohl HVN als auch die Handballregion Süd-Niedersachsen haben den Spielbetrieb bis auf weiteres ausgesetzt. Hinzu kommt der Lockdown light, der unseren Trainingsbetrieb erheblich einschränkt. So unverständlich das auch erscheinen mag, so grimmig entschlossen ist die Reaktion des Northeimer HC, seinen Jugendspieler*innen weiterhin Möglichkeiten der Weiterentwicklung zu geben.
Schnell reagierte der Jugendausschuss und stellte eine Kilometer-Challenge zusammen mit dem FC Eintracht Northeim auf die Beine. Weiterhin bekommen insbesondere die jüngeren Kids wöchentlich eine Videochallenge und damit die Möglichkeit, zum Insta-Influencer zu werden. Hierfür gilt Tanja Weitemeier, Aline und Marie Barnkothe – um nur einige zu nennen – Dank für die zusätzliche Arbeit. Aber auch die Jugendübungsleiter sind nicht untätig: So gibt es zum Beispiel Koordinationsaufgaben in der weiblichen D-Jugend, Zoom-Trainingseinheiten in den C- und B-Jugendteams und vieles mehr. „Wir können uns glücklich schätzen, dass unsere Übungsleiter so mitziehen und sich um ihre Teams kümmern, obwohl sie nicht miteinander in die Halle können. Damit bekämpfen sie den Frust, den der erneute Lockdown beschert hat!“ ist Ollo Wode, stellv. Vorsitzender Nachwuchs-/ Jugendarbeit sehr erfreut. Freuen wir uns also über die große Motivation bei unseren Mitgliedern und hoffen, dass der Lockdown bald ein Ende nimmt und wir in die halle zurückkehren dürfen. Bis dahin lassen wir uns nicht unterkriegen und geben wir weiter Gas!