Männl. D1 vs. HGRG 41:20 (19:9)

Tigers machen erneut fette Beute!
Sonntag Morgen, 09.15 Uhr, unchristliche Zeit… was kann man da schon tun, außer sich noch mal im Bett umzudrehen? Richtig. Handball spielen. So kamen die Tigers zu ihrem zweiten Heimspiel in Folge. Gegner war die HGRG. Wir kamen ungewohnt schwer ins Spiel, was daran lag, das wir mehr Fehlwürfe als sonst zu verzeichnen hatten und unsere sehr offensive Abwehr im Mittelblock mehrmals von den Gästen ausgehebelt wurde. So blieb die HGRG nach zweimaliger Führung die ersten 10 Minuten zumindest in Schlagdistanz. Dann allerdings wetzte das Rudel die Klauen und ab ging die Post. Ballgewinne durch Abfangen oder provozierte Abspielfehler brachten uns in die gewohnte Spur, wobei die Windhundfraktion um Karl die Gegner ein ums andere Mal überlief. Im Positionsangriff lief der Ball schnell und unsere Halbangreifer Jannis und Basti gehören mehr und mehr in die Kategorie „Unstoppable“. Nachdem Basti mit dem Pausenpfiff den Ball aus zehn Metern unter die Latte gehämmert hatte, ging es mit 19:9 zum Pausentee. Die Tigers knüpften in Durchgang zwei nahtlos weiter an, wo sie aufgehört hatten und so setzten wir uns weiter ab, wobei sich das Rudel durch die frustrierte und teilweise sehr rüde Gangart eines Gegners nicht provozieren ließ – gut so! In dieser Phase glänzte Jannis nicht nur als Vollstrecker, sondern auch mit mehreren kunstvollen Anspielen auf die Außen- und Kreispositionen. Die letzten zehn Minuten spielten die Tigers wieder mit ihrer 2:4-Variante im Angriff (zwei Kreisläufer), die immer besser klappt. Nach feinem Anspiel vomRückraumlinken Fynn war es dann Kreisspieler Hendrik in den Schlusssekunden vorbehalten, den 41:20 Endstand herzustellen. Erfreulich, dass sich wieder alle Feldspieler in die Torschützenliste eintrugen. Jetzt ist erstmal Pause und dann geht es am 23.10. ins mit Spannung erwartete Spitzenspiel gegen TuSpo Weende.
Für die Tigers spielten: Björn im Tor; Justin, Fynn, Jannis, Joni, Hendrik, Luca, Basti, Karl und Jannik.