mC verliert in Burgdorf

Für die männliche C-Jugend ging es am Sonntag zum Nachwuchs der Recken. Obwohl beide Mannschaften vor der Partie punktgleich waren, ging die Favoritenrolle schon vor dem Spiel an Burgdorf. Aber eins nach dem anderen: Die ersten fünf Minuten war das Spiel noch ausgeglichen und die NHC-Jungs konnten gerade in der Anfangsphase noch gegen die robusten Burgdorfer gegenhalten. Dann allerdings setzte sich die individuelle Klasse der Reckenschmiede durch. Im Angriff hatten wir Probleme zu guten Torchancen zukommen und wenn dann mal eine Torchance da war, kam auch noch Pfosten- bzw. Lattenpech dazu. Burgdorf überzeugte in dieser Phase mit Tempospiel und setzte sich auf 12:4 ab. Bis zum Halbzeitpfiff konnten wir dann diese Differenz halten, sodass es mit 16:8 in die Pause ging. Die Pause tat den Jungs sichtlich gut, denn danach starten wir eine kleine Aufholjagd. Mit einem verbesserten Abwehrspiel und einer beherzten Angriffsleistung konnten wir uns bis zur 40. Minute auf 21:17 herankämpfen. Vor allem in dieser Phase konnte die Abwehr stabilisiert werden und im Angriff agierte man mutiger und mit mehr Zug zum Tor. Leider schwanden dann die Kräfte, was zur Folge hatte, dass sich die Burgdorfer bis zum Ende des Spiels wieder auf 28:20 absetzten. Allerdings zeigten die Jungs in der zweiten Halbzeit eine sehr gute Leistung und verbesserten sich stark zum Spiel gegen Bissendorf – Dies macht Mut für die weiteren Aufgaben!
Für den NHC spielten: Björn Dörflinger, Carlo Richter (beide Torhüter), Oskar Hofmann, Krister Brodmann (1), Jannik Kulze (1), Adam Bohne, Sören Grothey (1), Sebastian Bialas (2), Thorge Lutze (9), Leon Polinski (1), Theodor Henning (3), Timm Ottleben (1), Willem Baumbach (1) und Cedric Loch