Mission ONE completed (wC)

Motto: Raus aus der Komfortzone – rein ins Abenteuer Vorrunde Oberliga

Am vergangenen Samstag hat das neuformierte Team der weiblichen C-Jugend die Vorbereitung mit einem Testspiel gegen die HSG Blomberg/Lippe und einem anschließenden Team-Nachmittag im Teampark Detmold abgeschlossen. Auch das zweite Spiel gegen ein super positives und faires Team aus Blomberg, das getreu dem Motto ausgesucht wurde, nutzte die wC, um ihre Grenzen zu erfahren. Der handballerische Wind weht in den höheren Ligen deutlich stärker als in der Regionsklasse. Die Mädels sind aber gewillt ihre Segel entsprechend zu setzen und die wilde (Über-)Fahrt zu meistern.
Es wurde das 1 gegen 1 gesucht (auch wenn es mal klatschte) und anschließend der Ball an die besser positionierte Mitspielerin weitergespielt, da man in der Regel nach einem Wackler nicht frei vor dem Tor stand. In der 3:2:1-Abwehr, die als erste Raumdeckung eine intensive Zusammenarbeit erfordert, packten die Mädels zu und halfen sich gegenseitig. Das Team befindet sich auf einem guten Weg und alle kennen die Dinge, an denen gearbeitet werden muss.
Im Anschluss an das Spiel ging es weiter in den Teampark nach Detmold, wo bereits Michael und Sven, die durch den Nachmittag führten, warteten. Bei zwei Teamaufgaben, ein wenig Theorie zur Gruppenbildung und abschließendem Klettern in Seilschaften, wurde die Geduld, die Frustrationstoleranz und die Gemeinschaft gefördert und gefordert. In der Vulkanlandschaft zeigten die Mädels wahres Durchhaltevermögen, da die erste Teamaufgabe nicht auf Anhieb gelingen wollte. Alle Gruppenmitglieder mussten mit Hilfe eines Seils in entfernte Reifen übersiedeln. Auch trotz einigen Neustarts und Team-Timeouts gaben die Mädels nicht auf, sodass am Ende diese Übung mit Bravour gemeistert und mit einer „Spitzenrakete“ entsprechend gefeiert wurde.
Auch die Theorie wurde nicht vergessen. Das Team hat gelernt, dass es ganz normal ist, wenn es mal ein paar kleinere Reibereien gibt. Daraus kann man nur stärker hervorkommen und mit Hilfe von Absprachen am Ende besser performen. Zum Abschluss des Tages bewiesen die Mädels Mut und Zusammenhalt. Michael und Sven hatten zahlreiche Kletterelemente in bis zu 8 m Höhe vorbereitet. Die Mannschaft hat nicht gezögert und die Elemente zu ihren gemacht. Das Anfeuern und Unterstützen war eine gute Erfahrung für das Handballfeld. Ein rundum gelungener Team-Tag.
Bereits am Sonntag heißt es für das Team auswärts in Münden Anpfiff und los geht´s in das Abenteuer Vorrunde Oberliga!

Fotos: NHC