MTV Braunschweig – wB

Am letzten Sonntag begaben wir uns auf den Weg zum MTV Braunschweig. Aufgrund unseres kleinen Kaders und einigen Absagen, musste Alisa Lüer, welche normalerweise im Tor spielt, als Feldspielerin fungieren. Wir legten einen tollten Start hin und waren die deutlich stärkere Mannschaft. In der 19. Minute konnte Braunschweig erstmals den Gleichstand erringen (9:9) und so wurde die erste Halbzeit mit einem Unentschieden (10:10) beendet.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen aber unsere Gegnerinnen besser ins Spiel, sie setzten sich immer wieder mit mehreren Toren von uns ab und zeigten nun ihre Stärken im Eins gegen Eins. Dennoch konnten wir den Rückstand immer wieder verkürzen und holten zum Ende der zweiten Halbzeit (48. Min.) zum 22:22 unentschieden auf. Dann kamen leider die entscheidenden letzten 15 Sekunden, wir waren im Angriff und es wurde von den Schiedsrichten nicht gleichzeitig Zeitspiel angezeigt. So pfiffen sie den Angriff schon nach nur fünf Pässen wegen Zeitspiel gegen uns ab, obwohl Nieke gerade zum Torabschluss ansetzen wollte und dabei allerdings auch noch gefoult wurde. Trotz dieser fragwürdigen Entscheidung ließ Nieke den Ball daraufhin fallen und lief zu unserem Tor zurück.

Darauffolgend kam ein Timeout der Schiedsrichter und sie entschieden auf Disqualifikation für Nieke wegen angeblichem Ball wegwerfen, was in den Augen aller Anwesenden eine Fehlentscheidung war und da es in den letzten 30 Sekunden geschah, auch auf Strafwurf für die Gegner. Dieses Geschenk wurde vom MTV zum glücklichen Siegtreffer verwandelt.

Somit ging das Spiel leider23:22 für Braunschweig aus. Dennoch haben wir alle eine tolle Leistung erbracht und hätten eigentlich einen Punkt verdient gehabt. Ein großes Dankeschön geht außerdem an Hanna und Nieke aus der C-Jugend.

Tore: C. Bode (2), M. Sommer (1), H. Berke (1), N. Kühne (15), J. Starre (3), L. Lorenz, A. Lüer, B. Plenge