Punktgewinn nach Happy End auf Linksaußen

Punktgewinn nach Happy End auf Linksaußen. HSG Plesse vs. Männl. C2 32:32 (16:16)
Wer jetzt denkt, er hätte ob der Überschrift ein Deja Vu – willkommen in meiner Welt! Zum zweiten Vergleich mit der HSG Plesse in dieser Saison konnten wir alle Spieler bis auf Robert (gute Besserung!!!) aufbieten. Kevin und Niklas Koch bissen trotz Verletzung auf die Zähne und stellten sich so in den Dienst der Mannschaft – prima Jungs! Plesse legte los wir nur was und dem Beobachter schwante schon Böses, waren wir doch im ersten Vergleich mit 30:16 derbe unter die Räder gekommen. Nach dem 8:3 für die Gastgeber fingen sich die Jungs aber und bissen sich Stück für Stück und Tor für Tor heran, so dass es tatsächlich mit einem Unentschieden von 16:16 in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit boten die Hornets ihre wohl beste, weil konsequenteste Saisonleistung. Im Kleingruppenspiel Außen und Halb waren Kevin und Luffe auf der linken Seite nicht zu stoppen und erzielten insgesamt 18 Tore. Aber auch der Rest incl. Häcki im Tor spielten ein klasse Spiel, indem sie absolut diszipliniert unsere Trainingsinhalte 1:1 umsetzten. Und so kam es, wie es kommen musste: während sich das Spiel von Plesse nur auf einen gefährlichen Angreifer konzentrierte, der zum Schluss mehrfach an Häcki scheiterte, egalisierten wir den 30:32 Rückstand buchstäblich in letzter Sekunde durch ein tolles 1gegen1 auf Linksaußen durch Kevin. Irgendwie hat es „KLICK“ gemacht und die manchmal nicht von allen gesehenen Fortschritte haben sich jetzt schon in 5:3 Punkte niedergeschlagen. Weiter so Jungs!!!
Für die Hornets spielten und trafen: Thilo und Häcki im Tor, Phil (6), Luffe (14), Aron (4), Kevin (4), Kochi (1), Wölfi (3), Jannik und Nick.