Punktgewinn nach Happy-End auf Linksaußen

Punktgewinn nach Happy-End auf Linksaußen: TuSpo Weende – mD1 27:27 (16:15)
Endlich wieder Handballspielen, nach schier endlosen Wochen der Untätigkeit. Warum eine Mannschaft vier Wochenenden ohne Spiel im Ligabetrieb bleiben muss, wird wohl ewig ungeklärt bleiben. Und dann gleich zum alles entscheidenden Duell um die Meisterschaft der Regionsliga nach Weende. Die Trainingsbeteiligung in der Vorwoche ließ Böses erahnen, Björn, Jannis und Theo krankheitsbedingt fehlend, und weitere drei Spieler mit Triefnase… Aber am Samstag dann die erste gute Nachricht: keiner wollte sich den Fight entgehen lassen. Auf der Gegenseite Weende erstmalig in einem Duell mit einem fitten Torhütergespann. Top Vorzeichen also für ein würdiges Spitzenspiel. Von Beginn an ging es auf beiden Seiten ab wie die Feuerwehr. Der Gastgeber zeigte mit schnellen Doppelpässen in die Tiefe und Einläufern, wie man eine Abwehr aushebelt, wir erspielten uns über unser gewohnt sicheres Passspiel unsere Chancen. Keine Mannschaft konnte sich absetzen, bis Weende sich Mitte der ersten Halbzeit besser auf unseren Parallelstoß eingestellt hatte und uns ein wenig das Wurfpech ereilte. Wir blieben aber dran und gingen mit 15:16 in die Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit blieb es durchweg spannend. Die Führung wechselte ständig. Es zeigte sich, dass unsere beiden Kreisläufer zum besten gehört, was die Liga zu bieten hat. Bei etwas weniger Wurfpech hätten wir das Spiel Mitte der zweiten Hälfte entscheiden können. So sahen wir uns 20 Sekunden vor Schluss mit 25:26 in Rückstand. Drei schnelle Pässe brachte dann Joni auf Linksaußen in eine mustergültige Wurfposition. Und „Jo Cool“ ließ dem wirklich guten Gästekeeper keine Chance! Ein geniales Spiel von zwei tollen Teams, das an diesem Tage als Sieger nur die Zuschauer kannte!
Für die Tigers spielten und trafen: Björn im Tor, Joni (1), Theo, Krister, Fynn (1), Luca (4), Hendrik (4), Basti (10/3), Jannis (5), Karl (2)