Rabenschwarzen Tag in Rohrsen (2. Damen)

Am Samstag um 14:15 starteten wir zu unserer weitesten Auswartsfahrt in den Hamelner Stadtteil. Die Stimmujg war gut, hatten wir uns doch vorgenommen, an die Trainingsleistungen anzuknüfpen und das positive aus dem Spiel der vergangenen Woche mitzunehmen.
Leider erwischten wir durch die Bank einen rabenschwarzen Tag im Angriff. Die Abwehrleistung ließ insgesamt zumindest einen Aufwärtstrend erkennen, allerdings waren wir im Angriff zu ideenlos und statisch und ohne Zug zum Tor. Hinzu kamen zu viele technische Fehler, die Rohrsen ein ums andere Mal mit Tempogegenstößen bestrafte. Einzig caro im Tor konnte über weite Strecken noch schlimmeres verhindern.
In der Halbzeit nahmen wir uns vor, die erste Halbzeit abzuhaken und in der zweiten zu zeigen dass wir es besser können. Das gelang und zumindest phasenweise, wir gingen besser in die Lücken und zogen Richtung Tor, allerdings ließen auch die Kräfte sichtbar nach, sodass wir uns am Ende mit 31-13 geschlagen geben mussten.

Jetzt heißt es 3 spielfreie Wochenenden. Im Training gilt es an den Grundlagen zu arbeiten und Selbstvertrauen aufzubauen. Dies war heute leider durchweg nicht vorhanden.
Bei unserem nächsten Heimspiel am 07.11.2021 um 17 Uhr wollen wir dies wieder mit Freude und Spaß am Spiel auf die Platte bringen.


Bis dahin
Eure Zweite