Spiel zwei im Kampf um die Krone

HSG Plesse vs NHC Männl. D1 15:31 (10:15)
Nach dem Kantersieg letzte Woche erwartete uns mit der Plesser D-Jugend ein anderes Kaliber. Unser Gastgeber war wild entschlossen, uns mit allen Möglichkeiten Paroli zu bieten und so entwickele sich kein unfaires, aber doch verbissen geführtes Spiel, mit dem die Unparteiischen Koch und Koch ihre liebe Mühe hatten. Während bei den Hausherren insbesondere der RR Lysander Widdrat die erste Halbzeit prägte (er erzielte insgesamt 8 Tore, davon 5 in Halbzeit eins), war es bei uns wieder einmal das Kollektiv. Ob Außen, Rückraum oder Kreis, das Rudel trifft von überall (man beachte die unten stehende Torverteilung. Preisfrage: wer ist der Spielmacher? ;-))Trotzdem blieb Plesse dran und wir führten zur Pause „nur“ mit 5 Toren, weil wir in der Abwehr die letzte Konsequenz vermissen ließen. Das sollte sich nach dem Pausentee jedoch ändern. Jetzt wurde griffiger verteidigt, worauf sich unser immer besser werdendes Umschaltspiel gründete. Der Plesser Rückraum wurde erfolgreich gestört und die Einläufer schulmäßig verteidigt. Kaum ein freier Wurf wurde zugelassen. Und dann ist da ja noch die Orange Wand. Zwei von zwei Strafwürfen und sämtliche Rückraumwürfe wurden Björns Beute. Wenn „Donald der Trampel“ in den USA tatsächlich eine Mauer bauen will, sollte er bei unserem Fänger Anschauungsunterricht nehmen ;-). Mit zunehmender Spielzeit zeigten wir uns auch konditionell überlegen, obwohl wir nur einen Auswechselspieler hatten. Und so bauten wir die Führung gegen einen nicht aufsteckenden und durch ihr Trainergespann lautstark (lauter als Ollo, kein Schei…) und andauernd angefeuerten Gegner kontinuierlich bis zum Endstand 31:15 aus. Am 12.3. spielen wir das Nachholspiel gegen die HG Rosdorf-Grone, bevor es am 19.3. zum Nachbarschaftsduell mit der HSG Rhumetal kommt.
Für die D1 spielten und trafen: Björn im Tor (2 gehaltene 7m!), Jonas (1), Karl (3), Jannis (6), Hendrik (3), Luca (4), Basti (10), Fynn (4)