Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Vorbereitungsturnier in Berlin (mB)

Sep 2, 2022Allgemein, Jugend, Männliche B Jugend, Männliche Jugend

Die NHC-Jungs der männlichen B-Jugend reisten vom 26.-28. August nach Berlin und nahmen am stark besetzten Joachim-Wagner-Jugendturnier der SG NARVA Berlin e.V. teil. Nach 3 Siegen und 3 Niederlagen konnte am Ende ein guter 5. Platz erzielt werden und – viel wichtiger – die Mannschaft hat enorme Entwicklungen sowohl im Angriff als auch in der Abwehr und vor allem hinsichtlich mannschaftlicher Geschlossenheit und Moral gezeigt und ist bereit für den Saisonauftakt am 03. September gegen den TSV Burgdorf in heimischer Halle.

Nachdem am Freitag, 26.08., die 12 Jungs und ihre drei Trainer, Jens, Ronny und Arne, sich am Göttinger Bahnhof getroffen hatten, wurde das Team erst einmal mit ihren neuen Aufwärmshirts ausgestattet. An dieser Stelle einen riesigen Dank an Tobias Schnabel von EDEKA SCHNABEL für das Sponsoring. Kurze Zeit später ging es mit dem ICE Richtung Berlin, wo das Team sich in der Jugendherberge „Berlin International“ am Potsdamer Platz einquartieren sollte. Pünktlich und wie geplant um 20 Uhr traf man in der Unterkunft ein und wurde mit reichlich Speisen versorgt, um die Energiespeicher für den nächsten Tag zu (über-)füllen. Anschließend nutzten die Jungs noch die Möglichkeit die Gegend zu erkunden, während das Trainerteam es sich in der Lobby bequem machte.

Der Samstagmorgen startete bereits um 7.45 Uhr mit dem Frühstück, da die Turnierstätte 45 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln entfernt lag und um 10 Uhr das erste Spiel auf dem Programm stand. Zum Auftakt ging es gegen den Berliner Verbandsligisten TSV Rudow, welches souverän mit 30:21 gewonnen wurde. Nach einem Spiel Pause (es wurde 2x 20 min gespielt) ging es gegen BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt e.V. I, eine Oberligamannschaft, bestehend ausschließlich Spielern des jüngeren Jahrgangs, die in der letzten Saison mit Siegen gegen den großen SC Magdeburg auf sich aufmerksam gemacht hatten. Nach einer starken 1. Halbzeit und einer 6-Tore-Führung für den NHC drehten die Magdeburger mit ihrer starken zweiten Reihe allerdings nochmal auf und konnten das Spiel mit 21:20 für sich entscheiden. Auch das letzte Spiel an dem Tag mussten die Northeimer Jungs gegen den Oberligisten VfL Lichtenrade mit 24:27 abgeben. Das Fazit des Turniertages war schnell gezogen: Wir wollten am zweiten Tag die Kommunikation in der Abwehr verbessern, einfachere und ruhigere Angriffe spielen sowie unsere Abschlussquote steigern.

Nachdem die meisten Jungs ihre Freizeit bis zum Abendessen vor allem zur Regeneration genutzt hatten, ging es nach dem Essen zu „Beach61“, einer Location mit Beachvolleyballfeldern aber auch Sitzmöglichkeiten bei Musik, Snacks und Getränken. Die Besonderheit: Wir waren mit unserer weiblichen B-Jugend vom NHC, die das Wochenende ebenfalls für ein Turnier südlich von Berlin in der Stadt waren, verabredet. Beide Mannschaften vergaßen schnell die müden Beine und so wurden auf Sand die Volleyball-Skills ausgepackt. Nach dem gelungenen Abend überlegten sich die Mädels und ihre beiden Trainer, Fabian und Syd, spontan, dass sie uns am nächsten Tag noch in der Halle unterstützten würden. Dafür einen riesigen Dank!

Ob es die Unterstützung unserer Mädels auf den Rängen, die Ansprachen der Trainer oder das gute Essen in der Jugendherberge war, ist unklar, auf jeden Fall drehten die Jungs am Sonntag noch einmal voll auf – was beim Anblick der Jungs zum Frühstück tatsächlich nicht zu erwarten gewesen wäre. Zwar ging das erste Spiel gegen den späteren Turniersieger, absoluten Favoriten und Regionalligisten NARVA Berlin mit 18:32 verloren, die Jungs zeigten aber streckenweise ihren besten Handball, konnten am Ende aber das hohe Tempo der Berliner nicht mehr mitgehen. Das zweite Spiel gegen BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt e.V. II wurde klar mit 30:14 für uns entschieden und in der zweiten Halbzeit konnte sogar noch munter durchgewechselt werden, um die Kräfte für das direkt anschließende Spiel gegen den späteren Turnierzweiten BLAU-WEISS 90 (Oberliga Ostsee-Spree) zu schonen. Die Jungs warfen in diesem Spiel alles rein, kämpften um jeden Ball in der Abwehr, droschen nahezu jeden Ball nach zum Teil fantastischen Kombinationen ins Tor. Beim 26:18 wuchsen die NHC-Jungs über sich hinaus und spielten bzw. kämpften sich in einen Flow, zu der auch die überragende Stimmung auf der Auswechselbank beitrug.

Zwar machte sich kurzzeitig Enttäuschung über den „unglücklichen“ Platz 5 mit 6:6 Punkten breit (Platz 2 bis 4 hatten alle jeweils 8:4-Punkte), aber die Jungs erkannten schnell an, was sie an diesem Wochenende in Berlin geleistet hatten und welch eine Entwicklung das Team genommen hat. Spätestens als Ronny mit belegten Brötchen vom Bäcker kam, waren die Jungs wieder bei bester Stimmung. Um 16.30 Uhr hieß es dann „Abschied aus Berlin“ und „Abfahrt vom Hauptbahnhof“, so dass gute zwei Stunden späte 15 müde, aber glückliche Northeimer in Göttingen ankamen.

Am 03. September hat die männliche B-Jugend ihren Saisonauftakt in der Oberliga um 14 Uhr in der heimischen Schuhwallhalle gegen den Topfavoriten auf den Meisterschaftstitel TSV Burgdorf. Das Team freut sich über jede Unterstützung von den Zuschauerrängen und freut sich über euer Kommen!

Eure männliche B-Jugend

Fotos: NHC