wE gegen HG Rosdorf/Grone 1

Am Samstag spielten wir in unserer heimischen Schuhwallhölle gegen die ungeschlagenen Mädels der HG Rosdorf/Grone 1.
Das Vorrundenspiel haben wir sehr deutlich mit 4:49 verloren und nun wollten wir es besser machen. Ein Sieg, eher unwahrscheinlich, aber besser wollten wir sein. So trainierten wir in den letzten Wochen fleißig mit viel Torerfolgen und starkem Abwehrspiel.
Nun ging es los und wir kämpften um jeden Ball, wollten es einfach zeigen, dass auch wir uns positiv entwickeln. Die Mädels die ihre erste Saison spielen, zeigten sich von ihrer besten Seite und auch die „alten“ Hasen zeigten, dass sie dazu gelernt und besser geworden sind.
So gingen wir schon deutlich besser in die Halbzeitpause, der Halbzeitstand 5:22. 5 Tore für uns, also schon eins mehr, als im Vorrundenspiel, alle sichtlich zufrieden, was den Zug zum Tor betrifft.
2. Halbzeit, mal gucken was passiert. Motiviert durchs Trainerteam (denn wenn das Spiel weiter so läuft, gibt es Brennball zur Belohnung beim Training) passten nun die Abwehr, nur noch 17 Gegentore, allerdings warfen wir auch nur noch 2 zum Endstand, 7:39.
Es spielten: Johanna Nöhre (1), Elsa Seeger (1), Lilith Seidel, Nazli Musul, Finja Wollert (Tor), Inka Johannes (1), Jara Erichsen, Emma Neumann, Hedi Seeger (2), Mathilda von Roden, Sophia Wertheim (1), Laura Rieseberg, Tabea Busse (1) und Miriam Breckle