Weibl. E II weiter auf Erfolgsspur

Erneut zu Hause startet die weibl. E II das Spiel gegen die HSG Rhumetal. Die letzte Woche haben die Schützlinge von Merle Rieck, Esther Hardeweg und Marie Barnkothe intensiv das 2mal 3gegen3 trainiert und das trug Früchte. Die erst Halbzeit verlief am Anfang ausgeglichen bis zum 2:2, dann bauten die Mädels einen komfortablen Vorsprung von 8 Toren aus, d.h. eine 12:4 Führung mit der sie in die Pause gingen. In der 2. Halbzeit hieß es nun nicht übermütig werden und weiter konzentriert spielen, das Spiel war ja schließlich noch nicht vorbei! Diese Ansage setzten die Mädels sehr gut um und bauten ihren Vorsprung weiter aus, über 17:5 bis zum Endstand 24:5. Das war letztendlich auch den 4 guten Torhüterinnen und der gut gespielten Abwehr zu verdanken. Gefreut haben wir uns alle mit und über Enna Berke die gerade im 2mal 3gegen3 sich viele gute Wurfchancen erarbeitet hat. Leider wurde sie nicht durch einen Treffer belohnt, aber die Trainer denken, dass ihr 1. Tor für die weibliche E II nicht mehr lange auf sich warten lässt. Am Sonntag spielt die weibl. E II um 9.45h in Moringen und möchte dort natürlich an ihre Erfolgsspur anknüpfen.
Gespielt haben: Jana Kovacevic (Tor), Aliya Brandt (4, Tor), Eleanora Dombrowski (1), Hind Turgay (3, Tor), Julia Luft, Lea Kovacevic (4), Annika Kulze (4, Tor), Mira Berke (6), Josephine Ewers (2), Anna Ulferts und Enna Berke