Weibliche D2 mit der richtigen Einstellung

Für die Mädels der weiblichen D2 des Jahrgangs 2008, ist leider die Saison schon vorbei. Irgendwie ging das irre schnell und nun sind sie die „grossen Mädels“. Als sie zu uns in die WD kamen waren sie sehr schüchtern, leise und zaghaft. Davon ist nichts mehr zu spüren. Ganz im Gegenteil. Heut sind sie selbstbewusst, laut und packen in der Abwehr gewaltig zu. Egal ob da ein „Riese“ vor ihnen steht, sie wollen mit aller Macht den Ball. Wir nennen sie gern kleine Kampfzwerge, denn wirklich gross sind sie körperlich nicht, jedoch haben sie das Kämpfergen in sich. Nicht die Siege waren entscheidend, sondern der Wille, das Erlernte aus dem Training auf die Platte zu bringen. Das ist Erfolg, das macht Spass zu sehen wie Sie um jeden Ball kämpfen egal wie gross der Gegner auch ist. Mega auch, dass nach dem Regionsauswahltraining -HRSN- Sichtung Enna Berke, Leyla Bodenstab, Mia- Amelie Busse, Ina Dörflinger, Emilie Hasenjäger und Merle Gebhardt unter die besten 25 Spielerinnen der Handballregion Süd- Niedersachsen gekommen sind. Nun werden wir bis Ostern noch lustige Spiele in der Halle durchführen. Nach Ostern kommen dann die „neuen, kleinen „aus der E-Jugend dazu. Ein dickes Lob an die Eltern. Sie haben es uns sehr leicht gemacht. Sie waren Fans, Zeitnehmer, Sekretär, Fahrdienst, Trikotwäscher, Buffetauffüller und laut…..Lach