Am Ende fehlte das Quäntchen Cleverness… (mC)

MC1-TuSpo Weende 28:31 (12:17)

Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles Spiel der beiden Teams. Beim NHC setzte am Anfang erneut die linke Angriffsseite mit Kjell Wode und Serxho Ramazani starke Akzente.
Bis zum 10:10 blieb der NHC dran bevor sich der TuSpo mit Tempogegenstößen nach leichten Ballverlusten auf 17:12 absetzte.
Aber die Northeimer gaben nicht auf und kämpften sich zurück ins Spiel, Weende brachte den Sieg aber nach Hause.
Wir sind zufrieden mit dem Auftritt der Jungs.
Serxho Ramazani nutzte die Freiräume, die ihm seine Teamkollegen verschafften, konsequent und erzielte 13 Tore.

Damit scheint klar, dass die NHC C1 nächste Saison „nur“ in der Landesliga antreten wird. Allerdings ist das nur folgerichtig, weil die Mannschaft bis auf wenige Ausnahmen aus Jungen des jüngeren Jahrgangs besteht, die sich so sicher besser und zielgerichteter entwickeln können. Außerdem kann die C so als Ausbildungsteam die talentierteren D-Jungen mit einbauen und damit auf „höhere Aufgaben“ vorbereiten.
Für den NHC spielten und trafen:
Joshua Weber und Mats Mönkemeyer im Tor;
Bjarne Kühn, Linus Wode (1), Bennet Rackwitz (3), Maxi Moldenhauer (3), Felix Alsleben (2), Adam Bohne (2), Oskar Hofmann (1), Serxo Ramazani (13), Kjell Wode (3), Linus Schnabel, Till Gunkel und Jonas Tute.
Zum Kader gehören außerdem Fabian Triller (TW), Jannik Benic (LA) und Lion Thormeier (RR)

 

Foto: NHC