Northeimer HC e.V.

Northeimer HC e.V.

Starke Vorstellung gegen den amtierenden deutschen Meister (wB1)

Dez 1, 2021Allgemein, Jugend, Weibliche B Jugend, Weibliche Jugend

Weiblich B1 – TV Hannover-Badenstedt 22:30 (9:18)
28.11.2021: Gegen den amtierenden deutschen Meister der weiblichen B-Jugend ging es Sonntag zur Mittagszeit in der Schuwallhalle zu Werke. Die Marschroute war klar: Eine Sensation gegen die starken Gäste erschien natürlich sehr unwahrscheinlich, stattdessen sollte die Konzentration auf der eigenen Spielweise liegen und wir wollten möglichst viele Nadelstiche gegen den TVB setzen. Das gelang zunächst sehr gut, in den ersten 9 Minuten konnten die NHC-Mädels bis zum 4:4 gut mithalten. Dann zeigte sich aber die Klasse der Gästemannschaft, die mit einem 9:0-Lauf auf 4:13 davonzog. Viele überhastete Angriffe, aber auch eine gute offensive Spielweise der Gäste-6:0 sorgten für Konter um Konter, sodass bereits eine frühe Klatsche drohte. Mehrere gute Paraden von Neele im Tor und ein nun geduldigerer Angriff hielten den 9-Tore-Abstand aber bis zur Pause.
Für die zweite Hälfte hatten wir uns weiterhin vorgenommen ein möglichst nerviger Gegner zu sein und den Gästen keine lockere zweite Halbzeit zu schenken. Und das gelang nun in wirklich starker Manier: Zwar geriet der Sieg der TVB-Mädels nie ernsthaft in Gefahr, allerdings sorgten unsere Mädels mit toller Moral, schön herausgespielten Toren, einer aufopferungsvollen Deckungsarbeit und starken Paraden dahinter dafür, dass der Vorsprung beim 17:22 „nur“ noch 5 Tore betrug. Beide Außen wurden immer wieder mustergültig bedient und insbesondere Zappel, die zuletzt viel freundlicher Kritik des Trainergespanns ausgesetzt war, zeigte mit großer Wurfvariabilität gegen die starke Badenstedter Torhüterin, wie das Torewerfen funktioniert. Vorne führte Lea wieder gut Regie, Aliyah und Juli hielten den Laden hinten zusammen, sodass in der zweiten Halbzeit nur 12 Treffer für den Gästeangriff standen. Jette knüpfte nahtlos an die starke Leistung am Vortag bei den Damen an und zeigte selbst nach dem Spiel überhaupt keine Ermüdungserscheinungen. Insgesamt blieben wir aber wieder von allen Positionen torgefährlich und konnten voll durchwechseln, ohne einen größeren Bruch im Spiel zu bekommen. Trotz der Niederlage bleibt eine wirklich starke Vorstellung der ganzen Mannschaft, die sich nun auf die Auswärtsfahrt nach Lüneburg mit dem Reisebus freut.
Für den NHC spielten: Merle, Neele (beide Tor) – Jette 5, Cosima 8/3, Esther 1, Lena 1, Josi, Zappel 4, Emma 1, Aliyah 1, Lea 1