Unnötige Auswärtsniederlage in Anderten (mB)

TSV Anderten – NHC mB1 28:26 (12:14)

Das ist dann doch ein Rückschlag im Kampf um die Spitzenplätze in der Liga. Der NHC verlor am Sonntag beim bis dato noch punktlosen Vorletzten TSV Anderten knapp aber verdient.
Zwar fielen mit Timm Ottleben, Adam Bohne und Cedric Loch alle drei etatmäßigen Linksaußen aus, aber das war nicht der Grund für die Schlappe. Im Gegenteil: Lion Thormeier spielte einen sehr gelungenen Part auf der Linksaußenposition. Nach einem ersten Abtasten der Teams konnten die Northeimer eine erste Führung herausspielen, versäumten es aber in der Folgezeit, den Sack schon frühzeitig zuzumachen. In der Abwehr stand das Team in der ersten Halbzeit gut, allerdings zeigte sich zu diesem Zeitpunkt schon, dass das schnelle Umschaltspiel heute nicht stattfinden würde. Stattdessen sah das Trainerteam behäbig vorgetragene Angriffe mit vielfachen 1gg1-Situationen der Hauptwerfer Basti Bialas und Willem Baumbach. Ein gebundenes Angriffsspiel sieht anders aus. In der Halbzeit bemängelte das Trainierteam Wode/Ottleben die mangelnde Mannschaftsdynamik und versuchte, das Team wachzurütteln, was allerdings nicht wirklich gelang. Es kam wie leise befürchtet: Die Gastgeber kämpften aufopferungsvoll und spielten sich in einen Rausch, beim NHC häuften sich dagegen die unglückliche Aktionen. So geht die Niederlage in dieser von Thorsten Gorn aus Empelde als alleinigem Schiedsrichter geleiteten Partie völlig in Ordnung. Letzten Endes ist es nun am Team, aus dieser Pleite zu lernen und die richtigen Schlüsse in Bezug auf Trainingsbeteiligung und -Einsatz für die beiden restlichen Spiele in diesem Jahr gegen Hildesheim und Eyendorf zu ziehen, damit der Januar mit den Spielen gegen die ersten drei (Burgdorf, Braunschweig und Stöckheim) auch wirklich zum Monat der Wahrheit wird und die Niederlage gegen den TSV ein Ausrutscher bleibt.

Für den NHC spielten:
Mika Großkopf und Finn Bode im Tor; Lion Thormeier (1), Niklas Stoschek, Theo Henning (2), Krister Brodmann (3), Serxho Ramazani, Willem Baumbach (6), Jan Tydecks (1), Yakup Bayer (2), Basti Bialas (11)